Für einen sicheren Umgang mit digitalen Medien

Vorarlberg / 09.02.2022 • 18:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auch die Mittelschule Bregenz-Stadt ist bei dem Projekt am Start. VLK
Auch die Mittelschule Bregenz-Stadt ist bei dem Projekt am Start. VLK

Bregenz Im Rahmen der österreichweiten Aktion „Safer Internet“ haben das Land und die Bildungsdirektion für Vorarlberg die heimischen Schulen eingeladen, in der Woche vor den Semesterferien Schwerpunkte zum verantwortungsbewussten Umgang mit digitalen Medien zu setzen. „Medienkompetenz ist eine Schlüsselqualifikation, die wir jungen Menschen vermitteln müssen, damit sie sich sicher in der digitalen Welt bewegen können“, sagt Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink und verweist dabei auch auf den Acht-Punkte-Plan zur Digitalisierung, der auch die Ausstattung von Schulklassen mit digitalen Endgeräten beinhaltet.

Um außerschulische Unterstützungsangebote sichtbar zu machen, wurde mit Partnern die Broschüre „Digital und vernetzt“ erarbeitet und diese Schulen und Eltern zur Verfügung gestellt. Die Schulen können bis 6. März ihre Aktivitäten mit Foto auf www.saferinternetday.at einreichen und teilen oder mit #SID2022AT in den sozialen Medien posten. Unter den Teilnehmern werden drei Medienausstattungen im Wert von je 500 Euro sowie drei Workshops verlost.