Das Land macht den Vorarlbergern Beine

Vorarlberg / 10.02.2022 • 19:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

BRegenz Das Land macht auch heuer Geld für das Sportstättenangebot locker. Für drei Projekte in Au, Mäder und Lingenau hat die Landesregierung unlängst insgesamt 194.000 Euro zugesichert.

Attraktiver

„Mit optimalen Rahmenbedingungen für Sport- und Bewegung steigern unsere Gemeinden und Regionen auch ihre Attraktivität als Wohn- und Lebensräume“, ist Sportlandesrätin Martina Rüscher überzeugt. Landeshauptmann Markus Wallner ergänzt: „Gerade jetzt, in Zeiten von Corona, sind Konjunkturimpulse besonders wertvoll.” Die Ausgaben würden zugleich den hohen Stellenwert bestätigen, welchen der Sport in Vorarlberg innehat. Für die Errichtung eines Kunstrasenplatzes in Au stellt das Land rund 134.000 Euro zur Verfügung. Die Anlage wird in Kooperation mit den Gemeinden Schoppernau, Damüls, Schröcken, Schnepfau und Warth gebaut. Ein weiterer Zuschuss in Höhe von rund 31.000 Euro geht nach Mäder, wo die Erweiterung der Flutlichtanlage und die Errichtung einer Zuschauertribüne realisiert wird. Knapp 30.000 Euro an Sportförderung fließen in den Ausbau der Sportanlage in Lingenau.