70-jähriger Wanderer stürzte 120 Meter in den Tod

Vorarlberg / 18.02.2022 • 22:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

frastanz In Frastanz kam es zu einem tödlichen Alpinunfall. Ein 70-jähriger Mann war bereits am 5. Februar 2022 zu einer Wanderung im Bereich der Feldkircherhütte  aufgebrochen. Einen Tag darauf wurde von der Wohnungsvermieterin des Mannes Anzeige erstattet, da sie von ihrem Mieter länger nichts gehört hatte. Die Polizei begann infolgedessen mit Erhebungen und startete am 18. Februar eine Suchaktion im Bereich der Feldkircherhütte.

In einer Rinne konnte der Leichnam des Wanderers schließlich entdeckt werden. Der Mann dürfte ewa 120 Meter in die Rinne abgestürzt sein und sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen haben, teilte die Polizei mit.