Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 21.02.2022 • 16:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Gantschier brennt
wieder den Funken ab

Funkenzunft Gantschier Montafon Jedes Jahr am Funkensamstag errichtet die Funkenzunft Gantschier Montafon ihren prachtvollen Funken und führt damit die uralte Tradition des Funkenbaus und Funkenabbrennens fort. Der Funken findet zum Ausklang der Alten Fasnacht statt und soll dem Volksglauben nach den Winter austreiben. Aufgrund der Covid-Situation im letzten Jahr musste die Funkenzunft Gantschier Montafon leider eine Zwangspause einlegen. Zahlreiche Funkenbegeisterte ließen sich diese schöne Tradition trotzdem nicht nehmen und errichteten ihre eigenen Funken.

Das Ende der Coronamaßnahmen orientiert sich offensichtlich am Brauchtum. Genau am Funkenwochenende dürfen wieder Veranstaltungen ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Somit kann das Funkenabbrennen in Gantschier am Samstag, 5. März, endlich wieder stattfinden.

Neuer Funkenplatz

Das Funkenabbrennen in Gantschier wird dieses Jahr erstmals auf der Wiese neben dem Sportplatz der Polytechnischen Schule Montafon stattfinden. Der Zugang auf den neuen Funkenplatz erfolgt über den Lärchenweg. Ein besonderer Dank gilt dabei der Gemeinde Bartholomäberg, welche als Grundstückseigentümerin das Funkenabbrennen an diesem Standort erst ermöglicht.

Das Funkenabbrennen beginnt um 19 Uhr mit einem bunten Treiben der Gantschierner Häxa. Um ca. 20 Uhr wird der Funken bei Bewirtung auf dem Funkenplatz angezündet. Beim Funkenabbrennen muss man genügend Abstand zum Feuer halten. Funkenflug kann zu Brandschäden führen.

Die Funkenzunft Gantschier Montafon wünscht auf diesem Wege noch einen schönen Fasnachtsausklang und freut sich auf ein zahlreiches Wiedersehen beim Funkenabbrennen 2022 in Gantschier.