Umgestürzter Sattelzug blockierte Arlbergschnellstraße

Vorarlberg / 22.02.2022 • 12:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Umgestürzter Sattelzug blockierte Arlbergschnellstraße
Die Arlbergschnellstraße musste wegen der Havarie für Stunden gesperrt werden. D. Mathis

Lkw geriet auf Schneefahrbahn der S 16 ins Schleudern, Lenker verletzt.

klösterle Zu einem spektakulären Unfall kam es am Dienstagmorgen auf der Arlbergschnellstraße (S 16) auf Höhe der Raststation Klösterle am Portal West des Langenertunnels.

Ein 54-jähriger Lenker eines Sattelzuges aus Italien war in Richtung Bludenz unterwegs, als er vermutlich auf der schneebedeckten Fahrbahn der Schnellstraße plötzlich ins Schleudern geriet. Der Sattelschlepper prallte daraufhin gegen die Außenleitschiene und anschließend gegen die Mittelleitschiene, die vom Lkw prompt durchbrochen wurde. Das Zugfahrzeug wurde gedreht und knickte rechts ein.

Das Schwerfahrzeug kam quer über die beiden Überholspuren der Fahrbahnen zum Stillstand. Der Lenker wurde laut Auskunft der Autobahnpolizeiinspektion Bludenz/Bürs unbestimmten Grades verletzt.

Komplettsperre

Die Schnellstraße musste für mehrere Stunden zeitweise komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Klösterle riegelte die Fahrbahn ab, säuberte sie von ausgelaufenen Betriebsstoffen und half beim Abladen der Aluminiumprofile.