Im nächsten Anlauf soll es klappen

Vorarlberg / 23.02.2022 • 17:08 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der SC Tisis liebäugelt mit dem Aufstieg, daran soll im Fruhjahr aktiv gearbeitet werden. VN/Steurer
Der SC Tisis liebäugelt mit dem Aufstieg, daran soll im Fruhjahr aktiv gearbeitet werden. VN/Steurer

SC Tisis will in die erste Landesklasse aufsteigen.

Feldkirch Eigentlich würde die erste Kampfmannschaft des Sportklubs Tisis schon längst in der ersten Fußball Landesklasse spielen. Vor zwei Jahren lag das Eins von Tisis in der zweiten Landesklasse zur Saisonhälfte auf dem zweiten Tabellenplatz und wäre vermutlich in eine höhere Spielklasse des Landes aufgestiegen. Allerdings wurde in der Saison 2019/2020 die Meisterschaft im Winter abgebrochen und die VFV-Bestimmungen sahen keinen Aufsteiger vor. Schon einige Jahre zuvor verpasste Tisis den Aufstieg mit dem vierten Tabellenplatz in der Endabrechnung äußerst knapp. Umso mehr soll es nun im nächsten Anlauf aber klappen. Vor dem Frühjahrsstart am 2. April liegt der Anwärter auf einen Aufstieg an der dritten Stelle. Der Rückstand auf den Aufstiegsplatz beträgt nur zwei Punkte. Fünfzehn Endspiele warten in der Rückrunde auf das Team um Trainer Yildirim Sencelikel.

Transferkönig

In der vor Kurzem zu Ende gegangenen Winterübertrittszeit war der SC Tisis der Transferkönig. Nicht weniger als acht Neuzugänge verzeichnet man und hat sich gezielt auf die bevorstehenden schweren Aufgaben verstärkt. Mit den Neuen Josip Jerbic, Pascal Völkl, Lobsang Dorjee, Mertcan Yildiz, Scott Eberscheg,
Tamer Demirkol, Fabian Gleirscher
und Mustafa Yildiz haben die Tisner viel Qualität dazugewonnen. Allerdings gab es auch Abgänge und so hat Torgarant Deni Gluhacevic den Klub Richtung Hohenems verlassen. Er hat im Herbstdurchgang 16 der bisher 45 Treffer für die Tisner erzielt.

Neues gibt es auch auf der Funktionärsebene. Nach sechs Jahren legte Franz Salzger seine Funktion als Obmann aus gesundheitlichen Gründen zurück. Mit Manuel Müller, Felix Ölschlegl, Markus Schmidle, Yildirim Sencelikel und Sascha Sollat führt künftig ein Fünfer-Gremium den Sportclub Tisis an. Die Hausaufgaben hat die erste Mannschaft des SC Tisis jedenfalls gemacht, nun liegt die Wahrheit auf dem grünen Rasen. VN-TK