Sieg und Niederlage zum Neustart für Wildcats

Vorarlberg / 23.02.2022 • 17:07 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Lustenauer Wildcats feierten mit einem Sieg und einer Niederlage die Rückkehr in den Ligaalltag.mima
Die Lustenauer Wildcats feierten mit einem Sieg und einer Niederlage die Rückkehr in den Ligaalltag.mima

Eishockey-Damen des EHC Lustenau wieder im Ligaalltag.

Lustenau Auch in der zweiten österreichischen Damen-Eishockeyliga wurde der Spielbetrieb wieder aufgenommen und für die Damen der Lustenauer Wildcats ging es zu einem Doppelwochenende nach Kärnten.

Nach über zwei Monaten coronabedingter Ligapause ging es für die Ländle-Hockey-Ladys am Samstag voll motiviert zum ersten Spiel nach Ferlach. Die Vorarlberger Damen spielten von Beginn mit einem deutlichen Chancenplus und so sorgten Lea Gehrer und Natalie Hämmerle noch im ersten Drittel für die 2:0-Führung der Wildcats. Auch in weiterer Folge waren die Ländle-Damen die spielbestimmende Mannschaft und mit weiteren vier Treffern von Hämmerle, drei weiteren Toren von Gehrer sowie einem Tor von Johanna Schoch setzten sich die Wildcats am Ende mit 10:0 durch.

Kärntnerinnen nutzten Chancen

Keine 24 Stunden später ging es für die Wildcats weiter nach Klagenfurt zu den Dragons-Damen. Nach der schnellen Führung der Kärntner netzte Natalie Hämmerle kurzfristig noch zum 1:1 Ausgleich ein, doch in weiterer Folge nutzten die Dragons ihre Chancen eiskalt aus und so mussten sich die Lustenauer Hockey-Ladys mit 1:4 geschlagen geben. Bereits am kommenden Samstag gibt es für die Lustenauer Hockey-Damen die Möglichkeit zur Wiedergutmachung, wenn die Kärntner Damen in der Rheinhalle gastieren. MIMA