Schnell ging es: Autounfall und Geburt vor Achraintunnel

Vorarlberg / 27.02.2022 • 22:18 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Das Kind wartete das Eintreffen der Rettung nicht ab. APA/Gruber
Das Kind wartete das Eintreffen der Rettung nicht ab. APA/Gruber

Alberschwende Am Sonntagmorgen wollte ein 41-Jähriger aus Alberschwende mit seinem Pkw seine 34-jährige Gattin zur Entbindung des zweiten gemeinsamen Kindes ins Krankenhaus Dornbirn fahren. Unterwegs stellten die beiden jedoch fest, dass die Geburt des Kindes unmittelbar bevorstand.

Eilige Geburt

Der werdende Vater lenkte daher sein Fahrzeug bei der Ortsausfahrt von Alberschwende in Richtung Achraintunnel auf den Parkplatz eines privaten Wohnhauses. Dabei stieß sein Pkw jedoch zu allem Überdruss gegen den auf dem Parkplatz abgestellten Pkw eines Hausbewohners. Die Folge war lediglich ein geringer Sachschaden.

Andere Entwicklungen waren dringlicher: Noch vor Eintreffen der verständigten Rettung wurde das Kind, unter tatkräftiger Mitwirkung des Kindsvaters, geboren. Die Mutter und das Neugeborene wurden anschließend mit der Rettung ins Krankenhaus Dornbirn eingeliefert. Mutter und Kind sind wohlauf.