Die Messe für alle am Bauen Interessierte

Vorarlberg / 21.03.2022 • 16:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Messe für alle am Bauen Interessierte
Die Schülerinnen und Schüler der HTL Rankweil zeigen auf der com:bau ihr Können. Laura Bitschnau und Michelle Beti werden das Spielhaus für die Gemeinde Rankweil bauen. VN/Paulitsch

Vom 29. April bis 1. Mai steht in Dornbirn bei der com:bau das Bauhandwerk im Zentrum.

Dornbirn Planung, Finanzierung, Rohbau und Sanierung, Erneuerbare Energie, Haustechnik und Installation, Ausbau, Außenbereich und Immobilien sind die acht Themenbereiche, die im Dornbirner Messequartier ab 29. April bis 1. Mai auf der diesjährigen com:bau präsentiert werden. Über 150 Aussteller bieten den Besucherinnen und Besuchern eine Vielzahl an Informationen rund um das Thema Bauen und Wohnen. „Interessierte finden die richtigen Experten für zugeschnittene Lösungen zur Umsetzung ihrer persönlichen Wünsche“, erklärte Projektleiterin Marietta Fuchs bei der Vorstellung des Programms am Montag.

Mit der „Walgauer Bauarena“ der „Wirtschaftsgemeinschaft Vorderland“ zeigen Aussteller aus zwei Regionen ihre Produkte. Der Bausachverständige Günther Nussbaum, bekannt aus der ATV-Serie Pfusch am Bau, wird am Freitagnachmittag Tipps geben, wie das Ziel Eigenheim sicher erreicht werden kann. Die Sonderausstellung „Natürlich bauen, gesund leben“ befasst sich mit den Einsatzmöglichkeiten der Naturbaustoffe Lehm, Stroh und regional gebranntem Kalk.