Wieder Raubüberfall auf OMV-Tankstelle

Vorarlberg / 04.04.2022 • 22:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die OMV-Tankstelle an der Harder Rheinstraße wurde heuer zum zweiten Mal zum Tatort eines Überfalls. symbol/vn/hb
Die OMV-Tankstelle an der Harder Rheinstraße wurde heuer zum zweiten Mal zum Tatort eines Überfalls. symbol/vn/hb

Unbekannter erzwang nach Kauf von Schokoriegel mit ­Pistole die Heraus­gabe von Geld.

Hard Ein bislang unbekannter Täter betrat am Montag um 2.24 Uhr in der Rheinstraße in Hard die OMV-Tankstelle. Dort kaufte er sich vorerst einen Schokoriegel und begab sich zur Kasse. Während des Bezahlvorganges zog der Täter eine Pistole und forderte den Tankstellenmitarbeiter auf, ihm das Bargeld aus der Kasse auszuhändigen.

Nachdem der Täter das Geld erhalten hatte, flüchtete er mit der Raubbeute zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief vorerst ohne Erfolg.

Auffallende Ähnlichkeiten

Der männliche Täter wird als 20 bis 30 Jahre alt und ca. 170 cm groß beschrieben. Er war bekleidet mit einem grau/schwarzen Kapuzen-Sweater und blauen Jeans. Er war vermummt mit einem dunklen Schal mit weißen Strichen. Die Ermittlungen werden durch das Landeskriminalamt Vorarlberg geführt.

Beinahe gleich beschrieben wird jener Täter, der dieselbe Tankstelle am Montag, den 14. März, ausgeraubt hatte. Die Harder OMV-Tankstelle war übrigens bereits am 11. August 2021 zum Tatort eines Raubüberfalls geworden. Der Täter, der danach zwei weitere Überfälle in Bregenz verübt hatte, wurde inzwischen von der Polizei gefasst.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.