Ist der Harder Tankstellenräuber ein Serientäter?

Vorarlberg / 05.04.2022 • 22:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Dieser Mann dürfte die Tankstelle innerhalb von drei Wochen zwei Mal überfallen haben.
Dieser Mann dürfte die Tankstelle innerhalb von drei Wochen zwei Mal überfallen haben.

Nach zwei Überfällen auf Harder OMV-Tankstelle vermutet die Polizei ein- und denselben Täter.

Hard Erst bezahlte er an der Kasse einen Schokoriegel, dann zückte er eine Pistole und forderte vom Mitarbeiter der OMV-Tankstelle an Harder Rheinstraße Geld. So geschehen am vergangenen Montag um 2.24 Uhr (die VN berichteten). Anschließend flüchtete der Maskierte zu Fuß in unbekannte Richtung.

Beinahe dasselbe dramatische Szenario ereignete sich ebenfalls in dieser Tankstelle drei Wochen zuvor, am Montag, den 14. März um 3.21 Uhr. Auch damals war ein Maskierter mit einer Faustfeuerwaffe im Spiel, und auch nach jenem Raubüberfall blieb die Fahndung nach dem Flüchtenden erfolglos.

Die Täterbeschreibung weist frappierende Ähnlichkeiten auf. So wird der Unbekannte als 20 bis 30 Jahre alt und ca. 170 cm groß beschrieben. Er war bekleidet mit einem grau/schwarzen Kapuzen-Sweater und blauen Jeans. Er war vermummt mit einem dunklen Schal mit weißen Strichen. Nach dem Raubüberfall am vergangenen Montag gab die Polizei kein Fahndungsfoto heraus. Begründung: „Wir haben schon gute Bilder der Überwachungskamera vom vorletzten Überfall“, hieß es seitens der Landespolizeidirektion. Denn tatsächlich werde davon ausgegangen, dass es sich um den ein- und denselben Täter handelt. In diese Richtung werde auch ermittelt, bestätigte die Polizei den VN. VN-GS

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.