Bunte Straßen für mehr Verkehrssicherheit

Vorarlberg / 07.04.2022 • 19:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Bregenz Das Land Vorarlberg ruft – gemeinsam mit dem Energieinstitut Vorarlberg – erneut zum Wettbewerb „Blühende Straßen“ auf. Der Wettbewerb soll darauf aufmerksam machen, dass der Straßenraum nicht nur Verkehrsfläche, sondern auch der Weg zu Schulen und Kindergärten ist. Geschwindigkeit, In­frastruktur und Sichtbarkeit sind immer wieder Thema, wenn es um die Sicherheit im Straßenverkehr geht.

Im Rahmen des Wettbewerbs – der unter dem Motto „Kinder, lasst die Straßen blühen“ steht – soll möglichst vielen Kindern die Möglichkeit geboten werden, tolle Kunstwerke auf den grauen Straßenflächen zu schaffen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, egal ob Blumen, Tiere oder auch Fantasieformen, alles ist erlaubt. Als Alternative oder in Kombination können auch vorgefertigte Holzblumen bemalt werden.

Mit den bunten Malereien sollen Verkehrsteilnehmer insbesondere rund um Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen darauf aufmerksam gemacht werden, mehr Rücksicht auf Kinder zu nehmen.

Verlosung

Unter allen Volksschulen, Kindergärten und weiteren Kinderbetreuungseinrichtungen, die bis zum Einsendeschluss am 12. Juni 2022 ein Vorher-/Nachher-Foto schicken, werden drei Mal jeweils ein Pokal und 200 Euro verlost.

Alle Infos zum Wettbewerb und der Teilnahme finden Sie unter: www.energieinstitut.at/bs

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.