SSV Schoren muss in Liga und Cup-Halbfinale ran

Vorarlberg / 08.04.2022 • 16:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Torhüterin Szabo wieder dabei, Marksteiner ebenso wieder fit.

Dornbirn In der 21. und vorletzten Runde des Grunddurchgangs der WHA Meisterliga gastiert der SSV Dornbirn Schoren am Samstag bei den MGA Fivers. Am Sonntag steht das Halbfinale im ÖHB-Cup gegen Hypo Niederösterreich an.

Erneut steht für den SSV Dornbirn Schoren ein anstrengendes Doppel-Wochenende im Osten Österreichs an. Am Samstag trifft der Tabellenzehnte aus der Messestadt erstmals in dieser Saison auf die MGA Fivers. Die Wienerinnen liegen punktegleich mit Wiener Neustadt auf dem fünften Platz und brauchen im Kampf um ein Halbfinalticket jeden Zähler.

Aber auch die SSV-Girls haben den Klassenerhalt noch nicht fix in der Tasche. Schlusslicht Eggenburg hat derzeit drei Punkte Rückstand, aber nur noch zwei Spiele zu absolvieren. Dornbirn hat zusätzlich noch drei Nachtragsspiele auszutragen.

Nach Schrecksekunde wieder da

Nach überstandener Quarantäne sind Torfrau Sabrina Szabo und Viktoria Marksteiner (Kehlkopfprellung) wieder mit dabei. „Dafür fehlt uns diesmal Legionärin Reka Lovászi wegen Knieproblemen. Wir werden auf jeden Fall versuchen zu punkten. Es wird vieles von der Tagesform abhängen“, so Dornbirns Sportlicher Leiter Günter Marksteiner.

Nach dem 32:26-Viertelfinalerfolg gegen Ferlach am vergangenen Wochenende steht am Sonntag im ÖHB-Cup gleich das Halbfinale gegen Titelverteidiger Hypo Niederösterreich an. Das Pokal-Endspiel findet am 7. Mai im Rahmen des Final Four in der Sporthalle am See in Hard statt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.