Nehammer: Kremlchef garantierte Gasversorgung

Vorarlberg / 14.04.2022 • 22:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

wien Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) hat weitere Einblicke in sein Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin gegeben. So habe Putin in Moskau das Thema Gas bei seinem Besuch selbst angesprochen, sagte Nehammer zur Nachrichtenagentur APA und zur Deutschen Presse-Agentur. Putin habe erklärt, „dass die Gasversorgung gesichert ist, dass Russland die Quantitäten liefert, wie vertraglich zugesagt und dass in Euro weiter bezahlt werden kann.“ Von seiner Seite habe es den Hinweis gegeben, dass alle Änderungen Sanktionen-konform sein müssten. Putin hatte zuvor angewiesen, Gas an westliche Staaten nur noch gegen Rubel zu verkaufen, was diese strikt ablehnen. Daraufhin erließ Putin ein Dekret, das westliche Kunden verpflichtet, ein Rubelkonto bei der Gazprombank zu eröffnen und die Zahlungen darüber abzuwickeln. Ein Gasembargo gegen Russland lehnte Nehammer weiterhin ab. Österreich, Deutschland, Bulgarien, Rumänien und Ungarn seien in hohem Maße von russischem Gas abhängig. Nehammer traf sich am Montag mit Putin und war damit der erste EU-Regierungschef, der seit Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine Moskau besuchte.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.