Virtuoses Cello, gekonnte Arien

Vorarlberg / 18.04.2022 • 17:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Solistinnen sangen „Stabat Mater“ in besonderen Kostümen.
Die Solistinnen sangen „Stabat Mater“ in besonderen Kostümen.

Hohenems Das Arpeggione-Konzert unter dem Motto „Meisterwerke“ am Samstag, dem 9. April 2022, im Rittersaal des Palastes sorgte für Begeisterung beim Publikum. Mit einer Einführung vor dem Konzert wurden die Besucher durch die Harfenistin Ulrike Neubacher über die gespielten Werke und Komponisten genauestens informiert.

Laszlo Fenyö zog in der ersten Hälfte des Konzerts mit dem Violoncello-Solo von Johann S. Bach die Besucher gekonnt in seinen Bann. Die beiden Solistinnen Ksenia Bomarsi (Sopran) und Sofia Janelidze (Alt) traten im zweiten Teil in Kostümen des Sizilianers Danilo Coppola auf. Unter Dirigent Franz Raml und begleitet vom Orchester sangen sie das vertonte „Stabat Mater“, Arien bzw. geistliche Kompositionen von Giovanni B. Pergolesi. Das Publikum dankte es ihnen mit großem anhaltenden Applaus.