Ermenbach-Sanierung wird fortgesetzt

Vorarlberg / 20.04.2022 • 17:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Ende April oder Anfang Mai wird die Arbeit am Ermenbach fortgesetzt.Stadt
Ende April oder Anfang Mai wird die Arbeit am Ermenbach fortgesetzt.Stadt

Hohenems Ab Ende April beziehungsweise Anfang Mai 2022 startet der Landesflussbauhof aus Lustenau mit der fünften Bauetappe der Sanierungsarbeiten am Ermenbach. Mit der Sanierung wurde im Jahr 2018 von Höhe der Brücke über die Sohlstraße flussaufwärts etappenweise begonnen. In der Niederwasserperiode im Jahr 2022 soll die Instandsetzung je nach Wetterlage von Höhe des Zuflusses des Hellbrunnenbachs flussaufwärts fortgesetzt werden.

Naturnaher Erdgraben

Das Gerinne wird naturnah als reiner Erdgraben ausgeführt. Es sind zahlreiche Anlandungen zu entfernen und laut Gewässeraufsicht ist die Gerinnesohle zu entkrauten. Des Weiteren muss der vorhandene Flussquerschnitt an die erforderliche Abflusskapazität angepasst werden, da auf einem langen Abschnitt der Querschnitt zu gering ist. In den folgenden Jahren sollen diese Arbeiten weiter fortgesetzt werden.