Höhen und Tiefen gemeinsam gemeistert

Vorarlberg / 27.04.2022 • 17:54 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Lieselotte und Heinz Moosbrugger genießen ihren Ruhestand. kl
Lieselotte und Heinz Moosbrugger genießen ihren Ruhestand. kl

Dornbirn Auf 50 ereignisreiche und schöne Jahre blicken Lieselotte, geb. Schwendinger, und Heinz Moosbrugger zurück. Dass sie Höhen und Tiefen erlebt haben, geben sie gerne zu, und dass gegenseitige Toleranz und unterschiedliche Meinungen gelten zu lassen Voraussetzungen für ein glückliches Zusammenleben sind.

„Ich bin in Bantling mit zwei Schwestern behütet aufgewachsen, besuchte die Volksschule in Watzenegg, die Hauptschule und die einjährige Städtische Haushaltungsschule und war dann Akkordnäherin bei der Firma Stieger Konfektionsbekleidungen“, erzählt Lieselotte. Heinz wohnte mit seinen Eltern und drei Brüdern in Dornbirn-Fluh. „Meine Jugend war etwas anstrengend, denn wir hatten eine Landwirtschaft, und den Nachbarn haben wir auch ausgeholfen. Ich ging in die Volksschule Heiligenreute und war dann bei der Gemeinde beim Straßennetz, wechselte zur Zollwache bis zu ihrer Auflösung, und die letzten sechs Jahre war ich bei der Grenzpolizei. 2010 bin ich in den Ruhestand gewechselt“, erzählt Heinz. Sportlich unterwegs war er im ÖSV-Kader als Ski-Langläufer und er war auch Fußballer in der Regionalliga beim DSV als Verteidiger.

Familiengründung

Beim Ostertanz im Schlossbräu lernten sie sich 1970 kennen. Heinz hatte gleich einen Platz in Lieselottes Herzen erobert, bei ihm dauerte es ein bisschen länger. Während der zwei Jahre, die Heinz zur Stubat kam, musste Liselotte im Winter oft wochenlang auf ihren Schatz verzichten, denn als begeisterter Ski-Langläufer heimste er viele Pokale ein, holte während der drei Jahre, die er beim ÖSV-Kader war, im 15-km-Langlauf den dritten Platz und im 30-km-Langlauf den vierten Platz. „Wir haben uns zwischendurch schon gesehen und uns gedacht, dass es Zeit wäre zu heiraten. Das haben wir auch am 28. April 1972 in der Kirche im Gütle gemacht und mit den Familien und Freunden ein wunderschönes Hochzeitsfest gefeiert. Für die Hochzeitsreise reichte das Geld nicht mehr, wir haben sie später mit einem Ausflug nach Meran nachgeholt“, berichten die Jubilare. Sie zogen ins Zollhaus an der Schmitterbrücke, wohnten fünf Jahre dort und übersiedelten 1977 ins eigene Haus. Lieselotte blieb zu Hause bei den Söhnen Berndt und Markus, kümmerte sich um den Haushalt, die Erziehung der Kinder und das Wohl ihres Mannes. Mit Heimarbeit für „Baby Mätzler“ trug sie bis 2003 fast 25 Jahre zum Familieneinkommen bei. Nähen ist ihr Hobby, wie auch die Blumen im Garten, mit Freundinnen auf den Weg gehen und Kreuzworträtsel lösen.

Erholung

Lieselotte ist eine begeisterte Fliegerin, besonders der Start hat es ihr angetan, und das Baden im Meer ist für sie einfach traumhaft. „Oft war es Schwerarbeit, Heinz zum Reisen zu bewegen, aber wenn er erst von zu Hause weg war, dann hat’s ihm auch gefallen“, ist von der Jubilarin zu erfahren. Sie flogen in die Karibik, in die Türkei, nach Spanien, Tunesien, Italien, Ägypten und Griechenland und brachten viele schöne Erinnerungen mit nach Hause. Heinz ist nach wie vor sportlich mit seinem E-Bike unterwegs und entdeckt mit seinem Bruder auf dem Rad die Schönheiten Vorarlbergs bis hinauf in die Berge.

Ruhiger Lebensabend

Beide sind mit ihrer Gesundheit zufrieden. Lieselotte hat eine Herzoperation gut überstanden, und Heinz meint lachend, er gehe nicht zum Doktor, dann fehle ihm auch nichts. Gemeinsame Spaziergänge bereichern ihren Alltag, Arbeit gibt es im und ums Haus und den beiden Buben wird auch geholfen, wenn es notwendig ist. Sie verstehen sich gut mit den Schwiegertöchtern Heike und Nadine, und die vier Enkelkinder Luca, Noah, Ronja und Leon sind ihr ganzer Stolz. „Wir hoffen, dass wir körperlich und vor allem geistig gesund bleiben“, so die Jubilare, „und dass wir nach drei Jahren wieder in den Urlaub ans Meer fahren können“, wirft Lieselotte ein.

Ihren 50. Hochzeitstag feiern Lieselotte und Heinz Moosbrugger mit der Familie bei einem guten Essen in der Taube in Egg. KL

Die Hochzeit fand in der Kirche im Gütle statt.
Die Hochzeit fand in der Kirche im Gütle statt.