„Jeder kannte Inseratensystem“

Vorarlberg / 01.05.2022 • 19:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Minister verwies auf den Ehrenkodex unter Sausgruber. RTS
Der Minister verwies auf den Ehrenkodex unter Sausgruber. RTS

Rauch äußert sich zur Wirtschaftsbund-Causa.

wien, villach Die ÖVP-Wirtschaftsbund-Affäre hat Sozialminister Johannes Rauch (Grüne) offenbar nicht überrascht. „Das System, über Inserate in einer Publikation Einnahmen und damit über Umwege Parteispenden zu generieren, liegt seit Jahren am Tisch“, sagte der frühere Landespolitiker dem „profil“. Auf die Frage, ob Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) davon gewusst habe, meinte er: „Es war jedenfalls allen klar, wie das System funktioniert, jeder kannte es.“ Wer was gewusst habe, hätten aber Finanzbehörden, Justiz, der Landtag und die ÖVP für sich zu klären. Ob Wallner im Amt bleiben könnte, müsse er vorerst für sich entscheiden. „Sein Vorgänger Herbert Sausgruber hat einen ÖVP-Ehrenkodex eingeführt. Daran würde ich mich messen“.

Am Wochenende wurde Rauch beim Bundeskongress der Grünen in Villach formell als Gesundheits- und Sozialminister bestätigt. Die Vorarlberger Grünen-Chefin Eva Hammerer ist nun auch Mitglied im Bundesvorstand; sie erhielt 97,98 Prozent der Delegiertenstimmen. Werner Kogler erzielte bei seiner Wiederwahl zum Bundessprecher 96,41 Prozent.