Spielen für die Ukraine

Vorarlberg / 02.05.2022 • 16:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Organisationsteam des BG Lustenau lädt am Samstag, 7. Mai, zum Benefizkonzert ins Freudenhaus. Gemeinde
Das Organisationsteam des BG Lustenau lädt am Samstag, 7. Mai, zum Benefizkonzert ins Freudenhaus. Gemeinde

Lustenauer Gymnasiasten veranstalten Benefizkonzert im Freudenhaus.

Lustenau Am kommenden Samstag, 7. Mai, ist die Bevölkerung ab 18 Uhr zu einem Benefizkonzert zugunsten der Ukrainehilfe ins Freudenhaus eingeladen. Organisiert wird der Abend von einer Gruppe engagierter Schülerinnen und Schüler des Bundesgymnasiums Lustenau.

Das Benefizkonzert startet um 18 Uhr. Geboten wird eine Mischung an verschiedenen Musikrichtungen, von Schlager über Rock bis zu Hard Rock. Es treten sowohl Solokünstler als auch Bands auf: Alfred Bischof, „Falke und Eule“, „Stagefright“, Philipp Kanjo und „Soloflair“. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, es gibt Getränke und auch Kleinigkeiten zu essen.

Lernen, die Welt zu veränden

Das Organisationsteam besteht aus neun Schülerinnen und Schülern des BG Lustenau. Sie haben das Benefizkonzert im Rahmen des Schulprojekts „Freiday“ zugunsten der ukrainischen Flüchtlinge auf die Beine gestellt. Unterstützt wird das Team von ihrer Lehrerin Tanja Jenny-Diem.

„Freiday“ ist ein Lernformat, in dem Schülerinnen und Schüler selbst gewählten Zukunftsfragen auf der Spur sind und das 17 Nachhaltigkeitsziele verfolgt. Gemeinsam werden Lösungen und Projekte wie das Benefizkonzert umgesetzt. Der gesamte Erlös des Konzerts am kommenden Samstagabend wird an das Rote Kreuz gespendet, das die ukrainischen Flüchtlinge mit Medikamenten, Hygienepaketen et cetera versorgt.