Faschingsnarren freuen sich auf eine normale Saison

Vorarlberg / 03.05.2022 • 18:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mufängar Kurt Hecht mit Landespräsidentin Barbara Lässer. Mairhofer
Mufängar Kurt Hecht mit Landespräsidentin Barbara Lässer. Mairhofer

hard Die Vorarlberger Fasnatzünfte und -gilden (VVF) mussten die letzten beiden Pandemiejahre auf gelebtes Brauchtum verzichten. Den Auftakt in die Vereinsnormalität machte der 40. Landesverbandstag des VVF im Veranstaltungszentrum in Hard am Wochenende mit rund 160 Vereinen und Vertretern aus Politik und Öffentlichkeit. Die Vereinsmitglieder waren sich einig: „Wir packen es wieder an und freuen uns auf eine normale Saison“. 

Auf der Tagesordnung standen unter anderem Landesverbands­wahlen, eine Vorschau auf die kommende Saison, zahlreiche Ehrungen sowie die Vorstellung neuer Vereine. Rund 450 stimmberechtigte Mitglieder nahmen am Landesverbandstag unter der Leitung der neuen Landespräsidentin Barbara Lässer teil: „Es ist mein erster Verbandstag in einem perfekten Veranstaltungsrahmen als Präsidentin und deshalb auch für mich etwas Besonderes“. Lässer bedankte sich bei den Hardar Mufängar für die Organisation des Landesverbandstages. Der Harder Mufängar Kurt Hecht wurde für seine langjährigen Vereinsdienste geehrt. Ausgezeichnet wurde auch Obmann Armin Kleiner in Stellvertretung für alle Hardar Mufängar als Veranstaltungsausrichter.