Frastanz sammelt Sachspenden für Flüchtlinge

Vorarlberg / 03.05.2022 • 16:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Frastanz Anlässlich des aktuellen Kriegs in der Ukraine sammelt die Marktgemeinde Frastanz in Kooperation mit Privatpersonen und Unternehmen Sachspenden. Als Annahmestelle dient das ehemalige Mömax-Lager am Carl-Ganahl-Platz (Mühlegasse). Dort können die Hilfsgüter ab Freitag, dem 6. Mai, abgegeben werden. Eine Abgabe ist immer freitags und samstags, jeweils von 10 bis 18 Uhr, möglich. Die Spender werden gebeten, die Güter in offenen Schachteln abzugeben. Terminvereinbarungen für größere Anlieferung sind telefonisch unter 0664/472 52 25 möglich.

Benötigt werden vor allem haltbare Lebensmittel wie Konserven, Nudeln, Sugo, Reis und Babynahrung. Aber auch Medikamente, Windeln, Hygieneartikel, Waschmittel, Schlafsäcke und Decken sind gefragt. Ebenfalls gesammelt werden Glühbirnen, Taschenlampen, Powerbanks und Batterien.Die Hilfsgüter werden im Anschluss mit einem Lkw an die polnisch-ukraine Grenze in die Gemeinde Susiec gebracht, wo sie erst aufgeteilt und dann an Flüchtlingsquartiere sowie kriegsbetroffene Orte verteilt werden.