OJA Feldkirch gewinnt „Climate Action Award“

Vorarlberg / 03.05.2022 • 16:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Gewinner des Climate Action Award mit Stadträtin Gudrun Petz-Bechter.OJa Feldkirch
Die Gewinner des Climate Action Award mit Stadträtin Gudrun Petz-Bechter.OJa Feldkirch

Feldkirch Mit dem Climate Action Award zeichnete die Bundes Jugendvertretung im Rahmen des Klimajugendrats 2022 erstmals junge Menschen aus, die mit ihren Aktionen einen Beitrag zur Lösung der Klimakrise leisten. Diesen Award gewann die Offene Jugendarbeit Feldkirch mit ihrem Projekt „Oafach dussa maha“. Das Jugendsozialprojekt startete 2021 und nahm die Themen gesunde Ernährung, grüne Mobilität, Upcycling und Ressourcennutzung in den Fokus. Gemeinsam mit den Jugendlichen und unterschiedlichen Kooperationspartnern wurde damit ein bewusster Umgang mit begrenzten Ressourcen geschaffen. Mit gemeinsamen Freiluft Aktivitäten wurde den Jugendlichen außerdem eine analoge Freizeitgestaltung nahe gelegt deren handwerkliche Geschick gefördert.

Mit „Wastebusters“ starteten die Jugendlichen zudem eine eigene Müll-Kampage, die ermutigen soll, gemeinsam ein Zeichen für die Umwelt zu setzen. Übergeordnet sollten alle Angebote auch zur Steigerung der psychosozialen Widerstandsfähigkeit der Jugendlichen beitragen und Gewalttendenzen vorbeugen. Ein besonderer Dank geht an alle fleißigen Helfer, das Land Vorarlberg, die Koje und an klimaaktiv, die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums.