Prüfungsstress und Gaumenfreuden an der Riedenburg

Vorarlberg / 04.05.2022 • 09:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Unter den strengen Blicken von Lehrerin Birgit Bilgeri stellt Lea Vögel  ihr Können in der Küche unter Beweis. <span class="copyright">Fotos: VN/Paulitsch</span>
Unter den strengen Blicken von Lehrerin Birgit Bilgeri stellt Lea Vögel  ihr Können in der Küche unter Beweis. Fotos: VN/Paulitsch

Schülerinnen der Sacré Coeur Riedenburg luden zum Prüfungsessen ein.

Bregenz Zucchini-Räucherforellen-Roulade mit Salatgarnitur als Vorspeise, gebratenes Zanderfilet mit grüner Tagliatelle und buntem Gemüse im Hauptgang und als Nachtisch Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Pralinenparfait: Dieses Festmahl gab es beim Prüfungsessen der HLW Sacré Coeur Riedenburg.

Julia Reiter fühlt sich in der Küche wohl. Nicht nur das Dessert bereitete sie mit Bravour zu.
Julia Reiter fühlt sich in der Küche wohl. Nicht nur das Dessert bereitete sie mit Bravour zu.

Insgesamt 23 Mädchen des IV. Jahrgangs legten in diesen Tagen nicht nur die Vorprüfung zur Reife- und Diplomprüfung ab, sondern verwöhnten mit dem herrlichen Menü ihre Gäste. An verschiedenen Tagen wurden jeweils zwei Gruppen (je vier Schülerinnen in der Küche und vier im Service) auf den Prüfstand gestellt, sodass am Ende jede Schülerin zwei Prüfungen absolviert hatte. Zu beachten gab es während der mehrstündigen Prüfungszeit einiges, wie Fachvorständin und Prüferin Gerda Krämer erklärt. Vom Ablauf über die Optik bis hin zum Umgangston muss alles stimmen.

Von Aperitif bis Digestif

Das Menü, das die Schülerinnen zubereiten mussten, wurde vorher ausgelost, um objektiv zu bleiben. Die künftigen Servicefachkräfte kennen sich aber nicht nur mit der Zubereitung verschiedenster Gerichte aus, auch sorgsam präsentierte und verkostete Weine durften zum Festmahl nicht fehlen. „Die Schüler müssen den passenden Wein zum Gericht nach bestimmten Kriterien auswählen und ihre Wahl begründen“, erklären die Prüferinnen. Außerdem muss der Tisch mit Besteck, Gläsern und Geschirr ordentlich gedeckt sein. Ebenso sei der Umgang mit den Gästen nicht außer Acht zu lassen. 

Hala Zada zeigt beim Prüfungsessen, was sie im Service gelernt hat.
Hala Zada zeigt beim Prüfungsessen, was sie im Service gelernt hat.

Während in der Küche fleißig gekocht wurde, bedienten die Servicefachkräfte die Gäste, darunter Direktorin Maria Strolz. Bei den meisten Schülerinnen war die Nervosität und Anspannung bereits nach den ersten Minuten verflogen. Unter den strengen Blicken der Prüferinnen Gerda Krämer, Helga Boch, Birgit Bilgeri und Annemarie Nußbaumer in der Küche meisterten die Schülerinnen ihre Prüfungen mit Bravour. Das von ihnen gekochte und servierte Prüfungsessen genügte höchsten Ansprüchen und schmeckte ausgezeichnet. VN-MIH

Lea Vögel hat bei der Vorbereitung der Vorspeise alles im Griff.
Lea Vögel hat bei der Vorbereitung der Vorspeise alles im Griff.
Fachvorständin und Prüferin Gerda Krämer ist zufrieden mit den Schülerinnen.
Fachvorständin und Prüferin Gerda Krämer ist zufrieden mit den Schülerinnen.