Talenteschmiede für begabte Jungmusiker

Vorarlberg / 04.05.2022 • 16:11 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das sind die stolzen Bludenzer Preisträger des diesjährigen Musikwettbewerbs Prima la Musica.Stadt Bludenz
Das sind die stolzen Bludenzer Preisträger des diesjährigen Musikwettbewerbs Prima la Musica.Stadt Bludenz

Die Sieger des
Musikwettbewerbs Prima la Musica.

Bludenz Die Stadt Bludenz darf sich über viele junge Talente freuen. Im März fand der Landesmusikwettbewerb Prima la Musica statt. Zwei junge Bludenzer Musiker haben eine herausragende Leistung geboten. Vergangenen Montag erfolgte die Ehrung in der Städtischen Musikschule Bludenz.

Die Städtische Musikschule Bludenz ist seit über 100 Jahren Sprungbrett für heimische Jungmusiker. Derzeit werden über 600 Schüler betreut. Besonders beliebt ist der Unterricht für Gitarre, Klavier und Tanz. Einige talentierte Jungmusiker messen sich jährlich auch auf Wettbewerbsebene. Der landes- und anschließend bundesweite Musikwettbewerb Prima la Musica bietet einer Vielzahl junger Talente eine Bühne. Zwei Bludenzer Musiker stachen dieses Jahr besonders hervor. Maxime Faivre auf der Gitarre und Robin Chmiel am Akkordeon begeisterten mit viel Gefühl, einer hervorragenden Bühnenpräsenz, präziser Technik und Freude am Musizieren. Die Begeisterung war den beiden ins Gesicht geschrieben und die Eltern und Lehrer im Publikum sichtlich mit Stolz erfüllt.

Bürgermeister Simon Tschann überreichte im Namen der Stadt den Musikern ein Geschenk und meinte, „Es ist beeindruckend, welche musikalische Vielfalt von den Jungmusikern auf die Bühne gebracht wird. Ich gratuliere den talentierten Kindern zu ihrer herausragenden Leistung. Man merkt, wie viel Zeit und Eifer in die Musikprojekte gesteckt wurde. Danke auch den Eltern und Lehrpersonen für ihre Unterstützung.“

Thomas Greiner, Direktor der Städtischen Musikschule Bludenz, meinte berührt: „Wir sind froh, dass der Wettbewerb dieses Jahr endlich wieder unter normalen Bedingungen durchgeführt werden konnte. Solche Auftritte haben für die Kinder und Jugendlichen eine große Bedeutung. Umso erfeulicher ist es, diese Momente mit Familie und Freunden teilen und sich einem Publikum präsentieren zu können.“

Die Anmeldung für den Musikwettbewerb im kommenden Jahr ist bereits angelaufen. Bis Ende
Mai können sich Interessierte melden.