Der Kühlschrank in der Telefonzelle

Vorarlberg / 05.05.2022 • 16:29 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Pfarrer Dominik Toplek segnete den offenen Kühlschrank.
Pfarrer Dominik Toplek segnete den offenen Kühlschrank.

Im Pfarrzentrum Dornbirn-Rohrbach wurde der 14. Offene Kühlschrank eröffnet.

Dornbirn Es war die bereits
14. Eröffnung eines Offenen Kühlschranks und doch war diese noch einmal ganz besonders für Initiatorin und Landeskoordinatorin Ingrid Benedikt, denn erstmals erhielt ein Offener Kühlschrank sogar den kirchlichen Segen. Diese außergewöhnliche Ehre war unter anderem auch dem neuen Standort geschuldet. So befindet sich der nunmehr vierte Kühlschrank in Dornbirn nämlich im Pfarrzentrum Rohrbach, das nun durch einen Blickfang erweitert wird – in Form einer umgebauten Telefonzelle.

Doppelter Freudentag

Pfarrer Dominik Toplek hatte an diesem Tag zudem die Ehre, das neue Rohrbacher Melange-Café, das ebenfalls im Pfarrzentrum angesiedelt ist, zu segnen. Leiterin Nicole Kraft und ihr Team freuen sich, in ihrem Treffpunkt in Zukunft einen Ort der Begegnung und für Gespräche bieten zu können.

Pfarrkoordinator und Gemeindeleiter Alfons Meindl begrüßte an diesem Tag zahlreiche Gäste und betonte, wie wichtig die neuen Projekte für die Pfarrgemeinde sind: „Sie passen nach der kürzlichen Eröffnung des neuen Naschgartens zum neuen Schwung in der Pfarre und bilden eine wunderbare Erweiterung unseres Angebots.“ Auch Ingrid Benedikt zeigte sich begeistert vom Engagement im Rohrbach: „Alfons ist auf mich zugekommen und innerhalb kürzester Zeit stand das Projekt. Wir freuen uns sehr, dass auch hier künftig der bewusste Umgang mit Lebensmitteln einen Platz gefunden hat.“ Ab sofort kann nun auch im 5. Stadtbezirk jeder nicht gebrauchte Lebensmittel hineinstellen oder herausnehmen. Betreut wird der neue Kühlschrank von Astrid Meyer-Ehrlicher, Isolde Ehrlicher und Cornelia Kraxner-Holzer.

Auch die Rohrbacher Filiale der Dornbirner Sparkasse unterstützt die Aktion. Neben dem Sponsoring für die grafische Aufbereitung des Kühlschranks möchte sich das zehnköpfige Team auch aktiv beteiligen und das Angebot regelmäßig nutzen. „Wir können uns mit diesem Projekt wirklich gut identifizieren, entspricht es doch ganz dem Gründungsgedanken der Sparkasse – ,Es soll allen besser gehen‘“, betonte Filialleiter Matthias Mathis. Gemeinsam ließ man den Nachmittag dann im Melange-Café kulinarisch ausklingen.

Reste sinnvoll verwerten

Kulinarisch geht es auch beim Offenen Kühlschrank weiter. Dieser lädt am Freitag, 3. Juni, ab 18 Uhr in der Stadtbibliothek Dornbirn zur „Resteküche de Luxe“ ein. Stefan Fröhlich von „Kulinarische Begegnungen“ wird dann ein raffiniertes Menü aus Resten zaubern. Neben dem Genuss der Speisen, gibt es viele Tipps und die Rezepte zum Mitnehmen. cth

Ingrid Benedikt, Isolde Ehrlicher, Cornelia Kraxner-Holzer und Astrid Meyer-Ehrlicher (v.l.).cth (3)
Ingrid Benedikt, Isolde Ehrlicher, Cornelia Kraxner-Holzer und Astrid Meyer-Ehrlicher (v.l.).cth (3)
Im neuen Café Melange genoss man den feierlichen Ausklang.
Im neuen Café Melange genoss man den feierlichen Ausklang.