Standing Ovations für neuen Chorleiter

Vorarlberg / 06.05.2022 • 16:11 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Männergesangsverein nahm mit auf eine Reise quer durch Österreich.
Der Männergesangsverein nahm mit auf eine Reise quer durch Österreich.

Konzert des Männergesangsvereins im Vinomnasaal.

Rankweil Das Echo war überwältigend. Nach zweijähriger Pause veranstaltete der Männergesangsverein Rankweil im gut besuchten Rankweiler Vinomnasaal sein traditionelles Konzert heuer unter dem Motto „chörig durch Österreich“. Es war dies aber nicht nur der erste Auftritt nach langer Zeit für den Männergesangsverein, sondern auch das erste Konzert unter der Leitung von Lukas Breuss. Dabei hat er es ausgezeichnet verstanden, alle Sänger mit einem abwechslungsreichen Programm für den Auftritt zu begeistern und auch bestens vorzubereiten. Der Obmann des Rankweiler Musikverein Harald Regensburger führte als Moderator das Publikum mit witzigen und geistreichen Kommentaren durch Österreich.

Von West nach Ost

Die Reise begann in Vorarlberg, wo man das „subere“ Ländle besang, und führte nach Tirol, wo Tenorsolist Clemens Breuss „Rosen in Tirol“ mit großer Stimme und ganz viel Charme verschenkte. In Salzburg kam Mozart mit dem „Andantino“ zu Wort, gespielt von Laurenz Vanorek (Cello) und Ingold Breuss (Klavier). Weiter ging die Reise über das „Weiße Rössl am Wolfgangsee“ in die Steiermark, wo der Männerchor die Melodien von Hubert von Goisern „Weit, weit weg“ und STS „Fürstenfeld“, unterstützt von Klavier und Schlagzeug mit Markus Zeisler, zum Besten gab und danach mit viel Hingabe acapella einen verliebten Jodler sang.

Einer der Höhepunkte war „An der schönen blauen Donau“, gespielt von Lukas Breuss , Ingold Breuss und Laurenz Vanorek. Nachdem die Sopransolistin Eva-Maria Heinzle eine „Mehlspeis“ von Benatzky serviert hatte, kam der Chor, der bisher westösterreichisch im bunten Hemd auf der Bühne gestanden hat, passend für die Wiener Salons im dunklen Anzug wieder auf das Parkett. Der Chor, die Solisten und die Musiker sangen gemeinsam „Ja, das ist unser Leben“ aus Wien bleibt Wien.

Nach zwei Zugaben endete das Konzert. Das Publikum bedankte sich mit langem Applaus für den schönen und unterhaltsamen Abend. VN-TK

Gelungene Premiere für den neuen Chorleiter Lukas Breuss.Mathis
Gelungene Premiere für den neuen Chorleiter Lukas Breuss.Mathis