Aus dem Polizeibericht

Vorarlberg / 08.05.2022 • 22:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Fluchtlenker beschädigte mit seinem Pkw auch Gartenzwerge. symbol/dpa
Der Fluchtlenker beschädigte mit seinem Pkw auch Gartenzwerge. symbol/dpa

Gartenzwerge ­niedergefahren

Lindau Am späten Samstag kam ein Mercedes aus Vorarlberg in Lindau auf dem Kellereiweg von der Fahrbahn ab und beschädigte an einem Grundstück den Gartenzaun und zwei Gartenzwerge. Der Lenker fuhr weiter und streifte kurz darauf ein am Straßenrand geparktes Auto. Auch nach diesem Unfall kümmerte sich der Fahrer nicht um den Schaden und setzte seine Fahrt fort. Der Gesamtschaden beläuft sich auf knapp 5000 Euro. Ein Zeuge konnte sich das Kennzeichen notieren. Ermittlungen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort laufen.

Zwei Verletz­­te bei frontalem Zusammenstoß

Lustenau In Lustenau kam es am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr zur Kollision von zwei Fahrzeugen. Als ein 51-jähriger Pkw-Lenker auf der Holzstraße in nördliche Richtung fuhr, war gleichzeitig ein 47-jähriger Autofahrer auf der entgegengesetzten Fahrbahn unterwegs. In einem Kurvenbereich kollidierten beide Pkw frontal miteinander. Die Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt, die Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Die Holzstraße war für längere Zeit komplett gesperrt.

 

Verhängnisvolles Überholmanöver

Lauterach Auf der Höhe von Lauterach kam es am Samstag auf der Autobahn A 14 in Fahrtrichtung Tirol zu einem Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Einer der beiden Lenker, ein 27-jähriger Mann, verlor auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, als er den Pkw eines 35-Jährigen überholen wollte. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß, worauf der 35-Jährige mit seinem Auto gegen die rechte Betonleitwand geschleudert wurde. Er kam am Pannenstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Zwei Personen wurden bei dem Unfall vermutlich leicht verletzt.