Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 08.05.2022 • 17:46 Uhr / 8 Minuten Lesezeit
Die 2. Mannschaft des TTC Sparkasse Bludenz.ttc sparkasse bludenz
Die 2. Mannschaft des TTC Sparkasse Bludenz.ttc sparkasse bludenz

Walgaucup-Sieger WSV Nenzing

Nenzing Große Freude bei den Kader-Kids sowie den Trainern des Wintersportvereins Nenzing: Bereits zum 13. Mal konnten sie sich den Gesamtsieg im Walgau-Raiffeisen-Schülercup sichern. 6.370 Gesamtpunkte bedeuteten einen klaren Vorsprung auf den WSV Ludesch sowie den WSV Sonntag, die die Ränge zwei und drei belegten. 39 Kinder und Schüler umfasst der Kader des WSV, 24 Nachwuchsrennläuferinnen und -läufer gingen an den Start. Sehr gut bewährt hat sich einmal mehr die Trainingsgemeinschaft mit dem SC Beschling, in 21 Trainings trainierten die Kinder und Jugendlichen für die Rennen. „Unsere Kinder und Jugendlichen haben insgesamt 19 Klassensiege eingefahren“, sind Obmann Rene Simoner, der sportliche Leiter Roman Tschabrun sowie Kerstin Nikolussi als Nachwuchsleiterin stolz auf die erbrachten Leistungen. EM

Ziel Klassenerhalt geschafft

ttc sparkasse bludenz In der 11. Runde spielten unsere 1. und 2. Mannschaft um den Klassenerhalt in der Landesliga und in der 1. Klasse. Und beiden gelang dies mit tollen Leistungen zum Saisonabschluss.

In der Landesliga spielte unsere 1. Mannschaft daheim gegen Lochau 1. Die Mannschaft mit Haslwanter M., Fischer R. und Krainz F. begann stark und lag schnell mit 4:1 in Front, doch Lochau verkürzte nach guten Spielen den Abstand auf 4:3. Aber Ronny F. und Frederick K. behielten die Nerven, und führten die Bludenzer zu einem klaren 6:3 Sieg. Somit wurde das Minimalziel Klassenerhalt, nach einem schwierigen Jahr doch erreicht. Gratulation!

Auch unsere 2. Mannschaft (Bild) mit Küng M., Mark M., Maletic A. und Schnetzer P. spielte auswärts gegen Feldkirch/Gisingen 3 um den Klassenerhalt. Und es wurde ein harter Fight. Einmal führte Bludenz, dann wieder FeGi 3. Doch dank einer starken Mannschaftsleistung mit 3 Siegen von Schnetzer P. und dem entscheidenden Punktgewinn von Maletic A. konnten mit einem 8:6 Erfolg der Klassenerhalt gefeiert werden. Gratulation und besonderen Dank an die Spieler Strohmeier R., Flir E., Krönung D., Schuster H. und Florea S. die die ganze Saison mithalfen, dass die Mannschaften immer komplett antreten konnten.Weitere Infos unter www.ttc-bludenz.com. Training Dienstag und Freitag von 18 bis 22 Uhr. Jeder ist herzlich auf ein Schnuppertraining eingeladen.

JHV Harmoniemusik Bartholomäberg

Harmoniemusik bartholomäberg Vor kurzem fand die Jahreshauptversammlung der Harmoniemusik Bartholomäberg statt. Das Obmannteam Erik Erhard und Mathias Maier konnte dabei zusammen mit Kapellmeister Matthias Vallaster und Jugendreferentin Magdalena Maier über das vergangene Vereinsjahr berichten.

Der Musikverein zählt derzeit 48 aktive Musikantinnen und Musikanten, einen Fähnrich und drei Marketenderinnen sowie zwölf Ehrenmitglieder, wovon noch fünf Personen aktiv beim Musikverein mitspielen. Das Vereinsjahr war zu Beginn wie überall von der Coronapandemie beeinträchtigt. Nach einer Unterbrechung von neun Monaten konnte im Juni des vergangenen Jahres wieder mit den Proben begonnen werden.

Der Höhepunkt des Jahres 2021 war die Präsentation der neuen Dirndl der Musikantinnen, welche im Rahmen eines Dämmerschoppens im Gemeindesaal gebührend gefeiert werden konnte. Die Jugendarbeit hat bei der Harmoniemusik Bartholomäberg einen sehr großen Stellenwert. Besonders groß war die Freude als Noah Schrottenbaum und Raphael Battlogg mit ihrem Hornensemble „ReNoRaDa“ beim Wettbewerb Prima la Musica einen 1. Platz in der Altersgruppe 1 erspielen konnten. Derzeit laufen auch die Proben der Jugendmusik für eine Jugendmesse, die im Juni 2022 in der Bartholomäberger Barockkirche stattfinden soll.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung erfuhr die ehemalige Obfrau Gabi Ganahl eine kleine Überraschung und wurde für ihre 30-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Weiters wurden Elia Erhard, Erik Erhard, Mathias Maier, Simon Ganahl, Raphael Ammann, Beatrix Erhard, Susanne Mathies, Johanna Ganahl, Miriam Vallaster, Manuela Dönz und Magdalena Maier für 15 bzw. 17 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. Im Namen der Gemeinde Bartholomäberg möchten wir uns bei der Harmoniemusik Bartholomäberg für die wertvolle Vereinsarbeit recht herzlich bedanken und gratulieren ebenfalls Gabi Ganahl und ihren Kolleginnen und Kollegen zum 30-, 17- und 15-jährigen Vereinsjubiläum recht herzlich.

BMXler im Europacup unterwegs

BMX-Club Sparkasse Bludenz In Zolder erreichte Bjarne Schedler (Junior Men) einmal das 1/16-Finale, am zweiten Tag verhinderte ein Sturz den Aufstieg in die nächste Runde, in Ravels fehlte er verletzungsbedingt. In Zolder standen Valentin und Hannah Muther am Gate. Während Valentin an beiden Tagen das 1/4-Finale erreichte, musste Hannah jeweils nach den Vorläufen aus dem Bewerb. Bei den nächsten beiden EC-Läufen in Stuttgart nehmen gleich acht Athleten des Bludenzer Sparkassenteam teil: Feanor u. Paikea Marte, Raphael Nachbaur, Valentin u. Hannah Muther, Fabian Caser, Felix Mähr sowie Adrian Dovjak.

„PÖffis“ trafen sich zum ersten Mal

Pensionistenverband vorarlberg Die Teilnehmer der „Klimaticket“-Gruppe des Pensionistenverbandes (PVÖ) Vorarlberg, die ab sofort regelmäßige Ausflüge mit öffentlichen Verkehrsmitteln unternehmen, fanden sich kürzlich in Hohenems ein. Die PÖffis, wie die neue PVÖ-Gruppe heißt, wurde von Cheforganisator Walter Metzler und dem Geschäftsführer des Pensionistenverbandes (PVÖ) Vorarlberg, Hubert Lötsch, aufs Herzlichste begrüßt. Da viele Pensionisten entweder die Maximo-Karte für Vorarlberg oder neu das Klimaticket besitzen, werden Ausflüge nicht nur in Vorarlberg, sondern in ganz Österreich vom PVÖ koordiniert. Auch im grenznahen Raum, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland, sollen die schönsten Ziele, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind, mit Bus und Bahn, angefahren werden.

Die Teilnehmer freuen sich bereits auf die regelmäßigen Fahrten, die von Walter Metzler organisiert, koordiniert und den Teilnehmern mitgeteilt werden. Interessierte Ausflügler mit Öffi-Karte melden sich entweder in der Zentrale des Pensionistenverbandes (PVÖ) Vorarlberg, Rathausstraße 11, 6900 Bregenz unter 05574 45995 oder vorarlberg@pvoe.at oder bei Walter Metzler unter poeffis@pvoe.at oder 0664 99228362.

40. JHV der Funkenzunft Gantschier

Funkenzunft Gantschier Am vergangenen Freitag fand die 40. Jahreshauptversammlung der Funkenzunft Gantschier im Funkenzunftgebäude statt. Präsident Martin Sadjak freute sich über das zahlreiche Erscheinen der Vereinsmitglieder. Er informierte über das vergangene Vereinsjahr, welches wie bei den anderen Vereinen durch die Coronapandemie beeinträchtigt war. Es war aber trotzdem möglich, den Zeltanbau beim Funkenzunftgebäude zu planen und umzusetzen. So ist es nun möglich, dass eine größere Zahl an Gästen beim Funkenzunftgebäude verpflegt werden können. Leider war es im vergangenen Jahr nicht möglich, die vorgesehenen Veranstaltungen wie Funkenabbrennen, Weinfest oder Adventmarkt abzuhalten.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde Emanuel Wachter eine besondere Ehre zuteil. Sein verdienstvolles Wirken bei der Funkenzunft Gantschier wurde mit dem Orden in Silber durch den Verband der Vorarlberger Fasnatzünfte und Gilden gewürdigt. Richard Witting vom Landesverband und Präsident Martin Sadjak würdigten die Leistungen des langjährigen Vereinsmitgliedes Emanuel Wachter. Im Namen der Gemeinde Bartholomäberg bedankte sich Bürgermeister Martin Vallaster bei der Funkenzunft Gantschier für das engagierte Wirken des Vereines. Eva Stemer und Angelika Wachter als Vertreterinnen der Gantschiarner Hexa und Christoph Stergiotis als Jugendreferent der Trachtenkapelle Gantschier brachten in ihren Dankesworten auch die Wertschätzung für die fruchtbringende Zusammenarbeit mit der Funkenzunft Gantschier zum Ausdruck. Somit freut sich nun die Funkenzunft Gantschier auf das Weinfest mit Lättle-Schüssa, welches durch ihren Verein am 9. und 10. Juli 2022 in Gantschier veranstaltet werden wird.

Hannah und Valentin Muther.BMX-Club Sparkasse Bludenz
Hannah und Valentin Muther.BMX-Club Sparkasse Bludenz
Stolz auf die Leistungen des Nenzinger Skinachwuchses: Roman Tschabrun, Rene Simoner und Kerstin Nikolussi.WSV/ Elke Kager-Meyer
Stolz auf die Leistungen des Nenzinger Skinachwuchses: Roman Tschabrun, Rene Simoner und Kerstin Nikolussi.WSV/ Elke Kager-Meyer
Die Teilnehmer der „Klimaticket“-Gruppe des Pensionistenverbandes trafen sich zum ersten Mal.pvö öffis
Die Teilnehmer der „Klimaticket“-Gruppe des Pensionistenverbandes trafen sich zum ersten Mal.pvö öffis