Weiterhin Erholung bei den Coronaneuinfektionen

Vorarlberg / 08.05.2022 • 22:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Bregenz, Wien 755 akut Infizierte zählte das Land Vorarlberg am Sonntag – so wenige wie seit dem 22. Oktober nicht mehr. Auch die Zahl der Neuinfektionen deutet nach unten: 3617 Neuinfektionen meldete das Gesundheitsministerium am Sonntag für die vorausgegangenen 24 Stunden. Das war der niedrigste Tageswert seit dem 3. Jänner (3311) und lag deutlich unter den vergangenen beiden Sonntage. Das Bundesland mit der höchsten Sieben-Tages-Inzidenz ist Niederösterreich mit 547,8. Vorarlberg hat mit 304,8 die viertniedrigste Inzidenz, die niedrigste hat Tirol mit 267,1. Unklarheit gibt es auch zwei Wochen nach der angekündigten Nachmeldung von Tausenden Covidtoten über deren genaue Anzahl. Aufgrund eines Datenabgleichs werden weiterhin Zahlen aus den Bundesländern nachgemeldet. Am Sonntag ging die AGES von 19.792 Todesfälle aus. Die Testbereitschaft der Österreicher sinkt unterdessen. 72.499 PCR-Test wurden am Sonntag eingemeldet. Die Positivrate lag bei fünf Prozent, im Schnitt waren es in der Vorwoche 3,2 Prozent. Impfen verkommt zu einem Randphänomen. Vorarlberg hat mit 63,9 Prozent die drittniedrigste Quote von gültigen Impfzertifikaten in der Bevölkerung.