Vorhang auf für die Theaterstars

Vorarlberg / 09.05.2022 • 16:41 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Stefan Bösch schauspielerte ehrenamtlich mit den Kindern.
Stefan Bösch schauspielerte ehrenamtlich mit den Kindern.

In der Hannes-Grabher-Siedlung fand ein Kindertheater des W*ORT statt.

Lustenau Der Turnsaal des ehemaligen Kindergartens der Hannes-Grabher-Siedlung war voll besetzt. Zahlreiche neugierige Kinder und stolze Eltern waren der Einladung des W*ORT gefolgt und zum Theaterstück der „Theaterstars“, wie sie sich nennen, gekommen. Schauspielbegeisterte Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren zeigten dem Publikum, welche Talente in ihnen stecken. „Ich begrüße euch alle recht herzlich zum Stück „Das goldene Tal des Grauens“, sagte Gabi Hampson vom W*ORT und eröffnete damit das Theaterspiel.

Mit Kindern geschrieben

Stefan Bösch leitet den Theaterworkshop im W*ORT und hat gemeinsam mit den Kindern das Stück geschrieben. Seit Dezember trafen sie sich einmal wöchentlich zum gemeinsamen Schauspielern. „Den Kindern gefällt es, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und sich von einer anderen Seite zu zeigen“, sagte Bösch. „Das ist das, was sie können und täglich machen“, so der Workshopleiter. „Wir haben den Theaterkurs über das W*ORT ausgeschrieben, wollten aber die Aufführung in der Hannes-Grabher-Siedlung machen, damit auch die Kinder hier in der Siedlung die Möglichkeit haben, daran teilzunehmen“, erklärte Bösch. Manchmal waren 20 Kinder beim Schauspielern dabei, an anderen Tagen wieder etwas weniger. An der Aufführung im Kindergarten nahmen neun Akteure teil, die bestens vorbereitet ihr Schauspiel vortrugen.

Gabi Hampson bedankte sich im Anschluss an das Theater bei Stefan Bösch, der ehrenamtlich mit den Kindern viel Zeit in das Projekt gesteckt hatte. Das Theaterspielen ist eine besondere Sache, wie sie weiß. „Es gibt den Kindern Mut und bestärkt sie in ihrem Tun“, so Hampson. Sie weiß, welch großen Mut es erfordert, auf der Bühne zu stehen und laut und deutlich zu sprechen. „Die Kinder haben das sehr gut gemacht“, freute sie sich. Mit Stefan Bösch könnte sie sich keinen besseren Theaterlehrer für die Kinder wünschen. „Er gibt seine Begeisterung fürs Theater an die Kinder weiter“, sagte Hampson. Als Belohnung für den Einsatz und ihren tollen Auftritt gab es für jedes Kind, das bei der Aufführung war, ein Eis von Tante Schnuggis Eisfahrrad. Die Freude und der Jubel bei den Kindern waren groß. bvs

Das Highlight am Ende des Stückes: Jedes Kind erhielt ein Eis von Tante Schnuggis Eisfahrrad.
Das Highlight am Ende des Stückes: Jedes Kind erhielt ein Eis von Tante Schnuggis Eisfahrrad.
Die „Theaterstars“ führten am Donnerstag ihr eigens geschriebenes Theaterstück im ehemaligen Kindergarten der Hannes-Grabher-Siedlung auf. bvs (3)
Die „Theaterstars“ führten am Donnerstag ihr eigens geschriebenes Theaterstück im ehemaligen Kindergarten der Hannes-Grabher-Siedlung auf. bvs (3)