Oldies aus Seeregionen „entern“ Oldtimer-Schiffe

Vorarlberg / 11.05.2022 • 16:17 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Mit Werner Hartmann entwickelte Hugo Rogginer ein neues Format für die Senioren-Ausfahrt. <span class="copyright">stp</span>
Mit Werner Hartmann entwickelte Hugo Rogginer ein neues Format für die Senioren-Ausfahrt. stp

Neustart der traditionellen Seniorenausfahrt auf dem Bodensee nun in anderer Form.

Hard, Lochau Seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten starten Vorarlbergs Senioren mit einer großen Bodenseefahrt in den Frühling. Corona hat diesen beliebten Ausflug zuletzt verhindert, die Jubiläumsausfahrt (2020 war die 25. Auflage geplant) fiel ebenso aus, wie die Fahrt im Vorjahr – und der Neustart drohte auch heuer ins Wasser zu fallen, denn die Bezauer Schule, die seit Beginn der Aktion mit an Bord war und sich 2019 allein um das leibliche Wohl der Gäste kümmerte, hatte einfach nicht genügend Kapazitäten, um die Veranstaltung auch heuer kulinarisch zu betreuen. Auch den Vorarlberg Lines war dies zu finanziell akzeptablen Konditionen nicht möglich, sodass der Seniorenbund die Fahrt absagte.

Freitag, der 13. – ein Glückstag

Diese „Blamage“ wollte der Harder Altbürgermeister und Seniorenbund-Bezirksobmann Hugo Rogginer nicht auf sich sitzen lassen und er organisierte gemeinsam mit seinem Kollegen Werner Hartmann ein neues Format für die Seniorenausfahrt: „Oldies auf den Oldtimerschiffen“ war das Motto für diese Idee, bei der in Anlehnung an die Zeitreise die beiden historischen Schiffe Hohentwiel und Oesterreich gemeinsam auf Fahrt gehen. Für jeweils 130 Passagiere auf den beiden Schiffen wird somit der morgige Freitag, der 13., ein richtiger Glückstag.

Seeregionen mit an Bord

„Mir war natürlich klar, dass die Senioren aus Hard die beiden Schiffe nicht füllen würden, also haben wir die Senioren aus dem Rheindelta, Hofsteig und Leiblachtal dazu eingeladen – mit dem Erfolg, dass wir in kürzester Zeit ausgebucht waren und jetzt Wartelisten haben“, freut sich Hugo Rogginer über das überaus erfreuliche Echo auf seine Idee.

Wiederholung ins Auge gefasst

Und er macht jenen, die für diesen Freitag keinen Platz ergattern konnten Mut: „Eine Wiederholung der Aktion im Herbst haben wir bereits ins Auge gefasst, zumal wir sogar aus dem Kleinwalsertal eine Anfrage bekommen haben – mehr als 40 Seniorinnen und Senioren haben sich spontan für diese Fahrt interessiert.“

Die beiden Schiffe starten zeitgleich um 14 Uhr in Hard bzw. am Lochauer Kaiserstrand und treffen sich in der Bregenzer Bucht, um Lindau anzulaufen. Dort steigen die Passagiere um und kehren mit dem jeweils anderen Schiff bis 17 Uhr zurück. An Bord gibt es Kaffee und Kuchen sowie musikalische Unterhaltung. Gut möglich, dass dabei Organisator Hugo Rogginer selbst zur Gitarre greift. STP