Zwischenwasser investiert in Kinderbetreuung

Vorarlberg / 11.05.2022 • 16:10 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Bis zum Bau eines neuen Kinderhauses soll ein Containerbau das Angebot in Muntlix erhöhen. MIMA
Bis zum Bau eines neuen Kinderhauses soll ein Containerbau das Angebot in Muntlix erhöhen. MIMA

Containerbau und Adaptierung der alten Sennerei für mehr Betreuungsplätze.

Zwischenwasser Die grundlegenden Herausforderungen in Sachen Kindergarten und Kleinkindbetreuung verhalten sich in der Gemeinde Zwischenwasser nicht anders als in vergleichbaren Kommunen. Die Aufteilung und starke Differenzierung der Ortsteile Muntlix, Batschuns und Dafins stellt die Gemeinde jedoch vor besondere Schwierigkeiten. Einer beengten Situation in Batschuns steht eine überfüllte Einrichtung in Muntlix gegenüber. Auch in Dafins ist der Kindergarten, nachdem er aufgrund von zu wenigen Anmeldungen geschlossen werden musste, mittlerweile zu klein geworden.

Provisorium geplant

Im Kindergarten Muntlix bietet die Gemeinde Zwischenwasser seit rund fünf Jahren eine Kleinkindbetreuung für Kinder im Alter vom 18. bis zum 35. Lebensmonat an. Das Angebot wird sehr gut angenommen und derzeit ist der Betreuungsbedarf sehr groß – nur für wenige Ein- bis Zweijährige Kinder wird gar keine Betreuung in Anspruch genommen. Dies nimmt aber auch die Gemeinde wieder in die Pflicht und so müssen auch die entsprechenden Räumlichkeiten zur Verfügung stehen. Dazu hat die Gemeinde in den vergangenen Wochen und Monaten in einer eigenen Projektgruppe die vorhandenen Einrichtungen und den künftigen Bedarf analysiert.

Aufbauend auf diese Ergebnisse hat die Gemeindevertretung in ihrer jüngsten Sitzung beschlossen, dass neben dem Kindergarten ein Provisorium für die Kleinkindbetreuung und für eine Spielgruppe in Form eines Containerbaus entstehen soll. „Damit wollen wir unserer Verpflichtung in diesem Bereich gerecht werden und ab Herbst die erhöhten Kapazitäten in der Kleinkindbetreuung abdecken“, so Bürgermeister Jürgen Bachmann. Derzeit laufen dazu die Ausschreibungen für das neue Gebäude und auch für das dafür nötige Personal. „Für das Containerprovisorium wird eine Betriebslaufzeit von sechs bis acht Jahren angenommen. Während dieser Zeit soll in unserer Gemeinde ein neues Kinderhaus entstehen und den Bedarf in diesem Bereich abdecken“, erklärt Bachmann. Die Kosten für den Containerbau werden im Vorfeld mit rund 500.000 Euro beziffert.

Sennerei wird zu Kindergarten

Eine spezielle Situation ergibt sich hingegeben in Dafins. Nachdem der Kindergarten wegen Kindermangels vor rund drei Jahren noch vorübergehend schließen musste, ist die Einrichtung mittlerweile zu klein geworden. Eine Bedarfserhebung zeigte auch hier eine steigende Nachfrage und daher werden in den kommenden Wochen die Räumlichkeiten der alten Sennerei für den Kindergarten adaptiert. Auch im Ortsteil Dafins laufen die Vorbereitungen und auch die Personalsuche schon auf Hochtouren. Läuft alles nach Plan, sollen die Kapazitäten mit Schulbeginn 2022/23 abgedeckt werden können. Die Kosten für die Adaptierungsarbeiten der alten Sennerei liegen nach einer ersten Kostenschätzung bei 30.000 bis 50.000 Euro, wie Gemeindechef Jürgen Bachmann berichtet. MIMA

„Damit wollen wir unserer Verpflichtung gerecht werden und ab Herbst erhöhte Kapazitäten anbieten.“

Der Platz im Kindergarten Dafins ist zu klein geworden, daher werden nun Räumlichkeiten in der alten Sennerei adaptiert. Gemeinde
Der Platz im Kindergarten Dafins ist zu klein geworden, daher werden nun Räumlichkeiten in der alten Sennerei adaptiert. Gemeinde
Zwischenwasser investiert in Kinderbetreuung