Vorarlbergs kleine Warnwesten-Champions

Vorarlberg / 14.05.2022 • 14:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vorarlbergs kleine Warnwesten-Champions
Schützlinge der Volksschule Bartholomäberg wurden im Bezirkspolizeikommando mit einem kleinen Präsent bedacht. Polizei

Wie die Bludenzer Polizei die Volksschüler von Bartholomäberg für deren besonderes Engagement belohnte.

Bludenz, Bartholomäberg Im Rahmen der Verkehrserziehung werden die Schulanfänger jedes Jahr mit Warnwesten beschenkt.  So kann zur Sicherheit der Schulkinder am Schulweg beigetragen werden.

Um die Kinder auch bis zur vierten Klasse für das Tragen der Warnwesten zu animieren, versprach die Volksschule Bartholomäberg jenen Kindern eine Belohnung, die im Zeitraum von den Herbstferien bis zu den Weihnachtsferien auf das Tragen der Warnwesten besonders achteten. Erfreulicherweise haben alle Kinder großartig mitgemacht und konnten als Dankeschön die Polizeiinspektion in Bludenz besuchen.

Vorarlbergs kleine Warnwesten-Champions
Eine weitere Volksschulklasse beim Besichtigen der Einsatzfahrzeuge.

Im Bezirkspolizeikommando

Eine besondere Freude bereitete das natürlich der Polizeibeamtin Karin Würbel, schließlich ist sie als sprichwörtliche „Kinderpolizistin“ bekannt. Gegenüber den VN resümierte sie: „Die Kinder bekamen beim Bezirkspolizeikommando einen Einblick in den Dienstalltag der Polizei. Interessiert wurde der Einsatzgurt samt Pfefferspray, Handfesseln sowie der Dienstwaffe und die Schutzweste bestaunt. Anschließend durften die Kinder die Polizeiinspektion Bludenz samt Arrestzellen, Vernehmungsräumen und den Einsatzfahrzeugen besichtigen. Bei der Spurensicherung des Kriminaldienstes wurde den Kindern gezeigt, wie Fingerabdrücke abgenommen und Schuhabdrücke gesichert werden.  Den Kindern wurde außerdem ein kleines Präsent in Form eines Leuchtturnbeutels, gefüllt mit reflektierenden Artikeln überreicht, das dankenswerterweise vom Land Vorarlberg gesponsert wurde.