Papiertheater begeistert Groß und Klein

Vorarlberg / 16.05.2022 • 16:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gespannt verfolgen die Zuschauer die Geschichte vom Kleinen Ich bin Ich, die von Hannah Juriatti und Isolde Adamek erzählt wird.Stadt Bludenz
Gespannt verfolgen die Zuschauer die Geschichte vom Kleinen Ich bin Ich, die von Hannah Juriatti und Isolde Adamek erzählt wird.Stadt Bludenz

Geburtstagslesung des „Kleinen Ich bin Ich“ fand großen Anklang.

Bludenz Mit der musikalisch begleiteten Kamishibai-Lesung von Isolde Adamek und Hanna Juriatti hat vergangenen Freitag das Jubiläumsprogramm zum „Kleinen Ich bin Ich“ im Würbel-Areal gestartet.

Viele begeisterte Gesichter, euphorisches Mitklatschen und stellenweise sogar lautes Hundebellen – das junge Publikum von Isolde Adamek und Hanna Juriatti war sichtlich angetan von der Kinderlesung des kleinen „Ich bin Ich“.

Kamishibai ist ein japanisches Papiertheater, bei dem einzelne Bilder in einem Schaukasten präsentiert und dann – ganz wie im Bilderbuch – umgeblättert werden. Begleitet wurde Isolde Adamek von Hannah Juriatti und einem Sammelsurium von Instrumenten und kreativen Tonelementen.

Die Kinderlesung war der Auftakt einer Veranstaltungsreihe anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des „Kleinen Ich bin Ich“. Von Mai bis November widmet das Bludenzer Kulturbüro dem bunten Tier, dessen Illustratorin rund 30 Jahre lang in Bludenz gelebt hat, eine Veranstaltung pro Monat.

Als Nächstes kann man dem lustigen Wesen in gleich drei verschiedenen Sprachen begegnen: Am Samstag, 25. Juni, öffnet die ATIB Moschee Bludenz ihre Türen und lädt mit K.U.D. Kolo zur mehrsprachigen Kinderlesung ein.

Ein großer Dank geht an den Hauptsponsor von Bludenz Kultur, der Sparkasse Bludenz, mit deren Unterstützung unvergessliche Kinderveranstaltungen in Bludenz möglich sind.