Ergebnis der externen Prüfer noch vor dem Sommer

Vorarlberg / 31.05.2022 • 19:34 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Der interimistische Wirtschaftsbundobmann Karlheinz Rüdisser erhofft sich von den Befragungen im U-Ausschuss wesentliche Aufklärung.

Wien Mittwoch und Donnerstag können im ÖVP-Korruptions-Untersuchungsausschuss salopp als die „Vorarlbergertage“ bezeichnet werden. Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP), Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) und Wirtschaftskammerfunktionär Jürgen Rauch werden befragt.

Klarheit soll auch die Prüfung durch eine externe Kanzlei liefern, die laut Rüdisser sehr bald vorliegen soll. Umstrukturierungen des Wirtschaftsbundes schließt er in der Folge nicht aus.

Welche Erwartungen haben Sie an den U-Ausschuss?

RÜDISSER Ich gehe davon aus, dass ein wesentlicher Teil der offenen Fragen im Untersuchungsausschuss beantwortet werden kann. Allerdings ist es so, dass wir uns jedenfalls hinsichtlich der Steuerprüfung noch in einem laufenden Verfahren befinden und noch keine endgültigen Ergebnisse vorliegen.

 

Wenn Sie vor zwei Monaten gewusst hätten, was auf Sie zukommt: Hätten Sie trotzdem den Posten des interimistischen Wirtschaftsbundobmanns übernommen?

RÜDISSER Es steht außer Zweifel, dass ich mit einer solchen Entwicklung nicht gerechnet habe. Ich habe aber die Verantwortung der interimistischen Führung des Wirtschaftsbundes übernommen und werde diese Aufgabe daher auch so rasch wie möglich und so professionell wie möglich erfüllen und die Voraussetzungen für eine Neuwahl des Obmanns schaffen.

 

Wann sollen die Ergebnisse der Betriebsprüfungen vorliegen?

RÜDISSER Die externe Prüfung und die Prüfung durch die Finanzbehörde, die Großbetriebsprüfung, sind zwei gesonderte Prüfungen. Wir bemühen uns, die Steuerprüfung so rasch wie möglich zu beenden und stehen im laufenden Kontakt mit der Finanzbehörde. Die externe Prüfung durch die BDO Wien ist intensiv am Laufen und soll jedenfalls noch vor dem Sommer abgeschlossen sein.

 

Welche Umstrukturierungen sind im Wirtschaftsbund geplant? 

RÜDISSER Ob und in welcher Form Umstrukturierungen im Wirtschaftsbund erforderlich sind, werden die Ergebnisse der externen Prüfung durch die BDO zeigen. Jedenfalls erfolgt auch eine Prüfung des internen Kontrollsystems mit der Aufgabe, allfällige Schwachstellen zu analysieren und Handlungsempfehlungen für die Zukunft aufzuzeigen. Diesen werden wir auch entsprechen.

 

Hat der ehemalige Wirtschaftsbundgeschäftsführer Jürgen Kessler das zinslose Darlehen, das er über den Wirtschaftsbund erhalten hat, schon zurückbezahlt?

RÜDISSER Vonseiten Kesslers wurde uns versichert, dass das Darlehen so rasch wie möglich zurückbezahlt wird. Laut Vertrag ist es längstens innerhalb von drei Monaten nach Ausscheiden aus dem Wirtschaftsbund zurückzuzahlen. VN-JUS