Bühne frei für Musikmittelschule

Vorarlberg / 17.06.2022 • 15:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die verschiedenen Chöre hatten ein abwechslungsreiches Programm einstudiert.
Die verschiedenen Chöre hatten ein abwechslungsreiches Programm einstudiert.

Unter dem Motto „Sing mit“ hatte die Mittelschule Bergmannstraße zum Konzert geladen.

Dornbirn Die Musikmittelschule Bergmannstraße hat wie jedes Jahr kurz vor den Sommerferien Kostproben ihres Könnens gegeben. Heuer konnte das Abschlusskonzert wieder in großem Rahmen auf der Bühne des Kulturhauses stattfinden. Dem Motto „Sing mit“ wurden die musikalischen Schüler dabei gerecht, beim Auftritt des Gesamtchors sangen 120 Schüler und Schülerinnen gemeinsam auf der Bühne.

Bevor der Gesamtchor das Kulturhaus zum Abschluss des Abends erklingen ließ, hatte ein buntes Programm das Publikum unterhalten. Erstmals stand das „XXL Gitarrenensemble“ mit allen Gitarrenschülern der MMS auf der Bühne und sorgte mit dem Lied „Happy“ für gute Laune. Eine Premiere hatten auch die Schlagzeugschüler mit ihrer STOMP-Performance – dabei wurden Kehrbesen als Instrumente genutzt. Als Moderatorinnen führten die zwei „Engel“ Raphael und Uriel durch den Abend. Neben musikalischen Beiträgen zeigten auch die Tanzklassen ihr Können. Zu Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ stimmten die Schüler aller vier Klassen tänzerisch auf den Sommer ein.

Lied für Oskar Egle

Für den musikalischen Leiter der Musikmittelschule, Oskar Egle, war es das letzte Schulkonzert, er wird nach diesem Schuljahr in Pension gehen. Seine 120 Schüler und Schülerinnen überraschten ihn mit dem eigens umgetexteten „Lügenlied“ (Fing mir eine Mücke heut/ungarische Volksweise). Seit Oskar Egle an der Musikschule unterrichtet, studiert er dieses Lied mit jeder ersten Klasse ein. Vom Publikum gab es dafür tosenden Applaus und Zugabe-Rufe. Diese gab es in Form von „In Vorarlberg“, komponiert von Reinhard Franz und dirigiert von Oskar Egle. lcf