Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 19.06.2022 • 17:14 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Die Vereinsmeister des Lauftreffs Hohenems Tina Türtscher und Werner Charec bekamen die Wanderpokale ver­liehen.Lauftreff Hohenems
Die Vereinsmeister des Lauftreffs Hohenems Tina Türtscher und Werner Charec bekamen die Wanderpokale ver­liehen.Lauftreff Hohenems

Auszeichnung der ­besten Vorwissenschaftlichen Arbeiten

BG Lustenau Julia Schneider und Johanna Bösch vom BG Lustenau wurden für ihre Vorwissenschaftlichen Arbeiten prämiert.

Alle Schülerinnen und Schüler höherer Schulen müssen im Zuge ihrer Reifeprüfung eine Abschlussarbeit verfassen. Die landesweit besten Arbeiten werden anschließend von eigenen Fachjurys in verschiedenen Kategorien bewertet und von der Bildungsdirektion ausgezeichnet. In diesem Jahr erhielt Julia Schneider vom BG Lustenau den 1. Preis in der Kategorie Geisteswissenschaft für ihre Arbeit „Fürst Paul Esterhazy V. – Ein Fürst auf der Flucht“. Johanna Bösch konnte sich mit ihrer Arbeit „Die Goldene Regel – Eine moralische Grundlage in einer modernen Tierethik?“ über den 3. Preis, ebenfalls in der Kategorie Geisteswissenschaft, freuen. Das BG Lustenau gratuliert seinen beiden Maturantinnen herzlichst zu ihren herausragenden Leistungen!

Vereinsmeister­schaften des Lauftreffs Hohenems

Lauftreff Hohenems Am Samstag, 4. Juni, fand die alljährliche Vereinsmeisterschaft des Lauftreffs Hohenems statt.

Bei prallem Sonnenschein und motiviert durch einige Zuschauer traten 15 Läuferinnen und Läufer gegeneinander an. Auf den drei Runden um die Lehmlöcher konnte sich ein klares Führungsfeld etablieren. Wir gratulieren dem schnellsten Läufer Werner Charec und der schnellsten Läuferin Tina Türtscher, die nur eine halbe Minute im Rückstand lag. Wir sind stolz auf euch und freuen uns, zwei solche Raketen bei uns im Verein zu haben.

Auf der Siegerehrung, die im Anschluss stattfand, wurde den beiden Erstplatzierten ein Wanderpokal verliehen. Bei einem traumhaften Grillfest mit kühlen Getränken ließen wir den Tag gemütlich ausklingen. Vielen Dank an die Organisatoren und alle Teilnehmer.

Kultur, Kulinarik und Spiel im Südtirol

Seniorenring Lustenau-Rheindelta Volles Programm erwartete 52 Mitglieder im Doppeldecker mit Fahrer Mathias Herburger. Über den Reschen ging es nach St. Martin im Passeiertal, wo nach der Führung durch das Andreas-Hofer-Museum ein herzhaftes Südtiroler Buffet bereitstand. Im Hotel Post Gries im Zentrum von Bozen waren wir bestens untergebracht.

Zu Fuß umrundeten wir den Montiggler See und fuhren anschließend über die Weinorte Tramin, Eppan und Kaltern, wo wir eine Weinprobe mit Jause genießen konnten. Die Dolomitenrundfahrt begeisterte, besonders der Halt im Grödnertal vor dem Massiv des Langkofels. Ein besonders „Zuckerl“ war die Fahrt mit der Seilbahn auf den Ritten und mit der Rittner Bahn. Das Vergnügen kam auch nicht zu kurz – von Melly Grabher und Helfern organisiert, spielten wir Bingo und freuten uns über die hübschen Preise.

Die Rückreise ging über Brixen mit Führung durch das Kloster Neustift mit der schönsten Barockkirche Südtirols. Die Mittagspause in Sterzing konnten wir mit einem Spaziergang durch die Altstadt verbinden. Unser Dank gilt dem fantastischen Fahrer Mathias und unserem Obmann Hans-Dieter Grabher.

Die Seniorenring-Mitglieder verbrachten eine schöne Zeit in Südtirol.SR Lustenau-Rheindelta
Die Seniorenring-Mitglieder verbrachten eine schöne Zeit in Südtirol.SR Lustenau-Rheindelta
Johanna Bösch und Julia Schneider freuen sich über ihre Auszeichnungen.BG Lustenau
Johanna Bösch und Julia Schneider freuen sich über ihre Auszeichnungen.BG Lustenau