VGT demonstriert vor Spar für klarere Kennzeichnungen

Vorarlberg / 20.06.2022 • 17:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">VGT</span>
VGT

Verein gegen Tierfabriken fordert von Supermarktbetreiber Spar stärkeres Commitment für Tierwohl.

Dornbirn Der Verein gegen Tierfabriken machte am Montag mit Demonstrationen vor Spar-Einrichtungen, wie bei der Zentrale in Dornbirn, auf die Einflussmöglichkeiten des Handels in der Tierhaltung aufmerksam. Ihre Forderung ist eine Kennzeichnung der Haltungsbedingungen von Tieren, um bewusstere Kaufentscheidungen zu ermöglichen.

Anlass der Aktionswoche ist das Treffen der Branche mit Tierschutzminister Johannes Rauch am Freitag zur Erarbeitung einer Branchenlösung für mehr Tierwohl. Die Wahl fiel hier auf Spar aufgrund mehrerer Überlegungen: Neben der Marktführerschaft sprach auch die Fleisch-Eigenmarke TANN und der Wechsel in der Geschäftsführerschaft hin zu Fritz Poppmeier für Spar als Adressat.