VN-Stammtisch zur Lage der direkten Demokratie

Vorarlberg / 24.06.2022 • 13:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
B10T5050
VN-Stammtisch am DonnerstagPhilipp Steurer

Welche direktdemokratischen Mittel noch bestehen und wie sie ausgebaut werden sollten, war Thema des VN-Stammtisches und wird am Freitag in “Vorarlberg LIVE” ausgestrahlt.

Wie geht es weiter mit der direkten Demokratie? Darüber diskutieren die Klubobleute des Landtags – Roland Frühstück (ÖVP), Eva Hammerer (Grüne), Christof Bitschi (FPÖ), Manuela Auer (SPÖ), Johannes Gasser (Neos, Stv.) – und Christoph Aigner vom Netzwerk „Volksabstimmen über Volksabstimmen“ bei einem VN-Stammtisch in Schwarzach.

Die Debatte geht auf die Vorgänge rund um die Landesgrünzone in Ludesch zurück. Nachdem die Bevölkerung gegen den Willen der Gemeindevertretung eine Volksabstimmung initiierte, kippte der Verfassungsgerichtshof diese Möglichkeit: Eine solche Vorgehensweise widerspreche dem Wesen einer repräsentativen Demokratie, so die Begründung. Das Erkenntnis wird über die Parteigrenzen hinweg bedauert.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Iframely angezeigt.

VORARLBERG LIVE am Freitag, 24. Juni 2022
Wann: ab 17 Uhr live auf VOL.AT, VN.at und Ländle TV
Gäste: Roland Frühstück (ÖVP), Eva Hammerer (Grüne), Christof Bitschi (FPÖ), Manuela Auer (SPÖ), Johannes Gasser (Neos, Stv.), Christoph Aigner
Moderation: Birgit Entner-Gerhold (VN-Redakteurin)

Die Sendung “Vorarlberg LIVE” ist eine Kooperation von VOL.AT, VN.at, Ländle TV und VOL.AT TV und wird von Montag bis Freitag, ab 17 Uhr, ausgestrahlt. Mehr dazu gibt’s hier.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

(VOL.AT)