„Bregenz Mitte“ kommt zu den Bürgern

Vorarlberg / 27.06.2022 • 20:07 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kern des „Bregenz Mitte“-Areals ist der Bahnhof, der laut Plan 2024 abgerissen und in abgeänderter Form am selben Standort neu gebaut werden soll. Stadt
Kern des „Bregenz Mitte“-Areals ist der Bahnhof, der laut Plan 2024 abgerissen und in abgeänderter Form am selben Standort neu gebaut werden soll. Stadt

BRegenz Um den Bregenzer Bahnhof soll unter dem Namen „Bregenz Mitte“ auf einer Fläche von rund 15 Hektar ein neues Quartier entwickelt werden. Kern des Areals ist der Bahnhof, der laut Plan 2024 abgerissen und in abgeänderter Form am selben Standort neu gebaut werden wird.

Im Zuge des Projekts wird auch die Tieferlegung der Landesstraße zwischen HTL-Kreisverkehr und Quellenviertel diskutiert. Dadurch könnten zusätzliche Flächen generiert und die Stadt besser mit dem Seeufer verbunden werden. Im Jahr 2021 wurde von einer Arbeitsgruppe eine städtebauliche Studie verfasst, die das stadträumliche und infrastrukturelle Potenzial aufzeigen soll. Im Rahmen mehrerer Veranstaltungen, den Bregenz-Mitte-Foren, sollen nun die Bürger zu Wort kommen. Das erste Forum findet am 4. Juli um 19 Uhr im Gössersaal statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein internationaler städtebaulicher und freiraumplanerischer Wettbewerb soll Planungsvorschläge liefern.