Einen Tag lang Arbeitsluft schnuppern

Vorarlberg / 28.06.2022 • 16:24 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Zwölf Kinder aus zehn verschiedenen Schulen besuchten einen Tag lang diverse öffentliche Einrichtungen in Rankweil. Marktgemeinde(3)
Zwölf Kinder aus zehn verschiedenen Schulen besuchten einen Tag lang diverse öffentliche Einrichtungen in Rankweil. Marktgemeinde(3)

Kinder besuchten verschiedene Einrichtungen in Rankweil.

Rankweil Der Vorarlberger Zukunftstag „ich geh mit“ ist ein Projekt des Landes Vorarlberg und der Wirtschaftskammer Vorarlberg, durchgeführt von BIFO – Beratung für Bildung und Beruf. Dabei haben Schüler im Alter von zehn bis 14 Jahren die Gelegenheit, Erwachsene einen Tag lang zu begleiten, um einmal in die Arbeitswelt hineinzuschnuppern. So begleiteten zwölf Kinder kürzlich ihre Eltern, Verwandte und Bekannte an die Arbeitsplätze im Rankweiler Rathaus, in Kinderbetreuungseinrichtungen und in den Jugendtreff. Dabei wurden diese von der Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall begrüßt und mit einem Jausenpaket ausgestattet, bevor sie aufgeregt in den Arbeitstag starteten.

Vom Vereinshaus zum DJ-Pult

Auch der Sohn der Bürgermeisterin, der zehnjährige Benedikt, begleitete seine Mama ins Rathaus und schnupperte dort Arbeitsluft: Nach einem Vormittag im Sekretariat ging es für ihn ins Vereinshaus, wo Vorbereitungen für eine Veranstaltung getroffen wurden. Sein Fazit: „Voll cool, es hat richtig Spaß gemacht, auch wenn ich später mal einen anderen Beruf – nämlich Architekt – ausüben will!“ Zeitgleich begleitete Aileen den Leiter der Offenen Jugendarbeit Rankweil, Marcel Matt, an den Arbeitsplatz. „Es war sehr interessant zu sehen, was Papa so in seiner Arbeit macht – wir haben Rechnungen geschrieben, eine Besucherstatistik gemacht und Sachen einsortiert. Außerdem durfte ich die DJ-Anlage im Planet kennenlernen“, erzählt die Zwölfjährige begeistert.

Spannende Einblicke

Ebenfalls zu Besuch im Rankweiler Rathaus war an diesem Tag der zwölfjährige Jonas. Dieser durfte dort den IT-Techniker Mathias Moser an seinen Arbeitsplatz in die Informatik-Zentrale begleiten. Zusammen mit seinem Bekannten nahm er an einem Online-Meeting für Softwareentwicklung teil, bereitete Laptops für Veranstaltungen vor und half beim Lösen diverser technischer Probleme.

Spannend gestaltete sich der Tag aber auch für Julia: Die 13-Jährige lernte an der Seite von Bianca Bitschnau die Arbeit rund um die Kindergartenorganisation in Rankweil kennen. Währendessen durfte Marie an der Seite von Tanja Schroller und weiteren Rathausmitarbeiterinnen erfahren, wie man einen Pass ausstellt und das „Essen auf Rädern“ organisiert. Luisa begleitete ihre Gota, Bibliotheksleiterin Elke Moosbrugger, bei verschiedenen administrativen Aufgaben. „Im Rathaus ist immer was los, das gefällt mir“, fasste sie den aufregenden Arbeitstag zusammen.

Benedikt begleitete seine Mama, die Bürgermeisterin, zur Arbeit.
Benedikt begleitete seine Mama, die Bürgermeisterin, zur Arbeit.
Marie durfte bei Rathausmitarbeiterin Tanja Schroller schnuppern.
Marie durfte bei Rathausmitarbeiterin Tanja Schroller schnuppern.