Biomasseheizwerk offen für Besichtigung

Vorarlberg / 29.06.2022 • 16:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Damüls 2021 wurde das Biomasse-Heizwerk Damüls modernisiert. Vergangenen Winter hat die neue Anlage die erste Heizsaison mit Bravour bewältigt. Mit einem Tag der offenen Tür, morgen, 1. Juli, 14 bis 18 Uhr wird die coronabedingt entfallene Eröffnungsfeier jetzt nachgeholt. Neben Führungen durch die Anlage erwartet die Gäste ein Imbiss sowie Insiderwissen zu moderner Heizwerktechnologie.

2,1 Millionen Euro investierten die Eigentümervertreter der Biomasseheizwerk Damüls GmbH, darunter die Gemeinde Damüls, die illwerke vkw, die Damülser Seilbahnen, die Raiffeisenbank Au sowie einige Privatpersonen in die Erneuerung der gesamten Anlagentechnik. Die Effizienz der Wärmeerzeugung wurde dadurch entscheidend gesteigert.

„Der Fokus der Erneuerungsmaßnahmen lag in der Optimierung der Anlagentechnik. Wir haben die gesamte Feuerungs- sowie Rauchgasreinigungsanlage ersetzt und durch einen Elektrofeinstaubfilter ergänzt. Auf diese Weise konnten wir sicherstellen, dass der ausgewiesene Luftkurort auch weiterhin mit geringsten Emissionen punkten kann“, erklärt GF Karl Türtscher. „Die Emissionen konnten in diesem Bereich um die Hälfte reduziert werden. Durch den Einbau einer Pufferspeicheranlage haben wir zudem die Leistungskapazitäten für mögliche zukünftige Wärmeabnehmer gesteigert“, so Türtscher. „Die erreichte Effizienzsteigerung bedeutet einen geringeren Primärenergiebedarf und ist ein wichtiger Schritt in Richtung Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern“, erklärt Türtscher.