Rezepttipp: Surf and Turf auf der Wiese

Vorarlberg / 14.07.2022 • 12:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Rezepttipp: Surf and Turf auf der Wiese
Ein Genuss: Surf and Turf im Buttermilchbrot. Frederick Sams

Ein Sommer ohne Grillen? Niemals! Für eine Freiluft-Burgerparty hat das EINFACH GENIESSEN-Magazin seine Zelte mitten in der Natur aufgeschlagen.

Zwischen Blumen, Bäumen und Bienen wurde gemeinsam mit Jan Lucas Härle und Thomas Willi Wieländner von anstaendig:bodenstaendig Feuer gemacht, eine kleine Küche aufgebaut und dann einfach genüsslich „hochgestapelt“.

Eines der Ergebnisse: Surf and Turf im Buttermilchbrot.

Surf and Turf

Zutaten für 6 Personen:

  • Roh marinierter Fenchel
  • 500 g Fenchel
  • 100 ml Olivenöl
  • 50 ml Balsamico Bianco
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Meersalz
  • 500 ml Orangensaft, frisch gepresst

    Buttermilchbrot
  • 1,35 kg Mehl, glatt
  • 360 g Roggenmehl
  • 1 l Wasser
  • 300 ml Buttermilch
  • 40 g Salz
  • 35 g Hefe
  • 10 g Kümmel

    Zitronenbutter
  • 150 g weiche Butter
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Zitronenabrieb
  • 1 TL Waldhonig

    Patties
  • 1,2 kg Kalbsfaschiertes
  • Salz
  • Pfeffer

    und außerdem
  • 18 Garnelen
  • 3 EL Saiblingskaviar
  • 2 Handvoll Sauerklee

Schon am Vortag den Fenchel in hauchdünne Scheiben schneiden. Die restlichen Zutaten vermischen und den Fenchel über Nacht in diese Marinade geben. Am nächsten Tag einfach den Fenchel von der entstandenen Flüssigkeit trennen.

Rezepttipp: Surf and Turf auf der Wiese
Schon am Vortag wird der marinierte Fenchel vorbereitet. Frederick Sams


Für das Buttermilchbrot aus glattem Mehl, Roggenmehl, Wasser und Buttermilch einen Vorteig kneten und mindestens 1 Stunde rasten lassen. Im Anschluss Salz, Hefe und Kümmel unter den Vorteig mischen und alles nochmals mindestens 1 Stunde gehen lassen. Danach 12 runde Semmeln formen und bei 250°C 5 Minuten und weiter bei 200°C nochmal 15 Minuten auf Sicht backen.

Rezepttipp: Surf and Turf auf der Wiese
Saiblingskaviar krönt die Kombi von Fleisch und Garnele. Frederick Sams


Für die Zitronenbutter alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen sämig rühren. Die Garnelen schälen und den Darm entfernen. Für die Burgerpatties das Kalbsfaschierte salzen und pfeffern und Patties à 200 Gramm daraus formen. Auf dem heißen Rost grillen, etwas später auch die Garnelen auf den Grill legen und braten. Das halbierte Brot anrösten und mit der Zitronenbutter bestreichen. Sauerklee, Pattie, Garnelen und den Saiblingskaviar darauf kombinieren und genießen.

Burger trifft Wiese

Dieses und weitere Burgerrezepte gibt es in der aktuellen Ausgabe von EINFACH GENIESSEN. Erhältlich ist das Magazin bei Sutterlüty, am Kiosk und bei Russmedia.

Rezepttipp: Surf and Turf auf der Wiese