Wie Polizeihund Sam in Sulz einen Einbrecher stellte

Vorarlberg / 14.07.2022 • 09:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wie Polizeihund Sam in Sulz einen Einbrecher stellte
Vierbeiniger Kommissar: Diensthund Sam spürte einen jugendlichen Einbrecher auf. Polizei

14-jähriger Jugendlicher versteckte sich nach Einbruchsversuchen in Baucontainer.

Sulz Am Dienstag gegen 2 Uhr wurde die Funkstreife der Polizeiinspektion Rankweil nach Sulz gerufen, da dort von Zeugen verdächtige Geräusche bei Baucontainern in Sulz wahrgenommen wurden.

Mit dabei war auch eine Diensthundestreife mit dem Polizeidiensthund Sam. Bei einem der Container wurde ein offenes Fenster entdeckt, das zuvor vermutlich mit Körperkraft aufgedrückt worden war. Die Vermutung lag nahe, dass ein Einbrecher durch dieses aufgedrückte Fenster in den Container eingestiegen sein könnte und sich noch darin befand. Doch auf mehrfache Aufforderung der Beamten, den Container zu verlassen, erfolgte keine Reaktion.

Festnahme und Anzeige

Da wurde Sam aktiv. Der Diensthund sprang durch das Fenster in den Container und fand den Tatverdächtigen prompt vor. Durch Bellen zeigte er an, dass sich der Einbrecher noch im Container befand. Es handelte sich um einen 14jährigen in Röthis wohnhaften Jugendlichen, der anschließend von den Beamten festgenommen wurde. Der Beschuldigte wird an die Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt. Auch an zwei weiteren Containern wurden Spuren von Einbruchsversuchen festgestellt. Es entstand dabei Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.