Autofahrer kollidiert mit Fahrrad in Dornbirn

Vorarlberg / 17.07.2022 • 22:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Der beteiligte Fahrradfahrer musste ins LKH Feldkirch gebracht werden.

Dornbirn Ein Verkehrsunfall in Dornbirn forderte am Samstag insgesamt fünf Verletzte. Ein in Deutschland wohnhafter 36-Jähriger war gegen 17 Uhr mit seinen Pkw auf der Moosmahdstraße nordwärts unterwegs. Mit ihm im Fahrzeug war eine weitere erwachsene Person und zwei Kinder. Auf Höhe der Pizzeria nördlich der Achbrücke erfasste er aus unbekannter Ursache einen entgegenkommenden 27-jährigen, in Dornbirn wohnhaften Radfahrer. In weiterer Folge prallte der Pkw gegen eine Straßenlaterne, bevor das Fahrzeug zum Halt kam.

Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle durch Ersthelfer wurde der Radfahrer vom Roten Kreuz Vorarlberg übernommen und ins Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht und stationär aufgenommen. Die Insassen des Fahrzeuges wurden vom Roten Kreuz zur weiteren Abklärung und Behandlung ins Krankenhaus Dornbirn gebracht. Sowohl die beiden Erwachsenen wie auch die Kinder mussten jedoch nur ambulant behandelt werden.

An den Fahrzeugen und der Straßenlaterne entstanden erheblicher Sachschaden. Im Einsatz waren neun Beamte der Polizei Dornbirn mit fünf Fahrzeugen, eine Streife der Stadtpolizei, die Feuerwehr Dornbirn mit 15 Mann und drei Fahrzeugen sowie die Rettung mit zwei Fahrzeugen plus Notarzt und die Straßenmeisterei Dornbirn.