Großumbau im Gewerbegebiet

Vorarlberg / 27.07.2022 • 22:03 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Die Senderstraße von der L 190-Überführung in Richtung ÖBB-Unterführung fotografiert. VN/Lerch (3)
Die Senderstraße von der L 190-Überführung in Richtung ÖBB-Unterführung fotografiert. VN/Lerch (3)

Beim Güterbahnhof Wolfurt sind die Bagger aufgefahren. Die Arbeiten dauern bis 2025.

Wolfurt Neue Straßen, breitere Straßen, neue Geh- und Radwege, Ampeln und ein Kreisverkehr: Das Betriebsgebiet Hohe Brücke beim Wolfurter Güterbahnhof bekommt ein umfangreiches Update. Die ersten Baumaschinen sind aufgefahren. Die Gesamtfertigstellung soll 2025 erfolgen. „Die Trassen wurden im Zuge einer großen Umlegung festgelegt. Das heißt man hat die Grundstücke neu sortiert, die kleinen Streifen zu ordentlichen Grundstücken zusammengelegt und die Straßen neu angeordnet“, erläutert der Wolfurter Bauamtsleiter Wolfgang Dittrich.

Die Zuppingerstraße, benannt nach dem Wolfurter Industriepionier J. W. Zuppinger, der in Rickenbach eine Spulenfabrik und im Kessel eine Großmühle betrieben hat, wird derzeit komplett neu gebaut. Das Format? XXL. Vor allem im ersten Teil tanzt die neue Straße aus der Reihe. Neben den beiden Fahrspuren wird es eine Mittelzone als Warteraum für Fußgänger und jeweils links und rechts einen Fuß- und Radweg geben. „Die Straße ist an dieser Stelle sehr großzügig gestaltet, weil dort ein wichtiger Punkt im Gewerbegebiet sein wird, wo viele ankommen, wo die Bahnhaltestelle in der Nähe ist, wo der Bus stehenbleibt und wo in Zukunft vielleicht auch ein Parkierungsgebäude hinkommt. Von dort gehen dann auch die Fuß- und Radwege mehr oder weniger sternförmig weg“, führt der Bauamtsleiter aus. Im weiteren Verlauf soll die Straße Normalbreite einnehmen, der Fuß- und Radweg nurmehr einseitig verlaufen.

800 Meter

Darüber hinaus wird laut Dittrich die Kesselstraße ertüchtigt, die Holzriedstraße großteils erweitert und eine kurze Sackgasse, die Schindlerstraße, neu gebaut. Die Arbeiten sollen Mitte nächsten Jahres abgeschlossen sein, spätestens dann ist das Land am Zug. An der Kreuzung Senderstraße/Zuppingerstraße entsteht ein Kreisverkehr. An die Kreuzung Senderstraße/Konrad-Doppelmayr-Straße kommt eine Ampel. Die Senderstraße (L 41) wird auf einer Länge von 800 Metern – von der L 190-Überführung bis zur ÖBB-Unterführung – umgebaut. „Die Senderstraße bekommt ein komplett neues Erscheinungsbild“, unterstreicht Wolfgang Dittrich. Zusätzlich geplant sind ein durchgängiger Gehsteig und ein Mittelstreifen, der als Abbiegespur dient. Der Fuß- und Radweg kommt hinter die Baumreihe.

Durch die Umbauten soll das Gewerbegebiet Hohe Brücke künftig besser genutzt und nachverdichtet werden können. Die Bahnhaltestelle wird laut ÖBB-Rahmenplan bis 2025 auf Vordermann gebracht. Mittelfristig ist außerdem vorgesehen, die Autobahn-Halbanschlussstelle Wolfurt/Lauterach zu einem Vollanschluss umzubauen. VN-ger

„Man hat die Grundstücke neu sortiert und die Straßen neu angeordnet.“

Die künftige Zuppingerstraße ist bereits im Bau. Das Foto zeigt den Abschnitt, der in die Kesselstraße mündet. Vn/GER
Die künftige Zuppingerstraße ist bereits im Bau. Das Foto zeigt den Abschnitt, der in die Kesselstraße mündet. Vn/GER
Die Kreuzung bei der Konrad-Doppelmayr-Straße bekommt eine Ampel, die Senderstraße einen Gehsteig.
Die Kreuzung bei der Konrad-Doppelmayr-Straße bekommt eine Ampel, die Senderstraße einen Gehsteig.
1 Die neue Zuppingerstraße macht nach der Kreuzung mit der Senderstraße einen Bogen nach rechts und führt anschließend um die Firma Meusburger herum zur Kesselstraße.2 Die Falkenstraße wird aufgelöst. Die Flächen kommen großteils zum Areal der Firma Meusburger dazu.3 Es entsteht ein neuer Kreisverkehr. Die Zufahrt zum Bahnhof wird ebenfalls neu gestaltet.4 An die Kreuzung Senderstraße/Konrad-Doppelmayr-Straße kommt eine Ampel.5 Die Senderstraße (L 41) wird von der L 190-Überführung bis zur ÖBB-Unterführung umgebaut.6 Holzriedstraße7 Kesselstraße

1 Die neue Zuppingerstraße macht nach der Kreuzung mit der Senderstraße einen Bogen nach rechts und führt anschließend um die Firma Meusburger herum zur Kesselstraße.

2 Die Falkenstraße wird aufgelöst. Die Flächen kommen großteils zum Areal der Firma Meusburger dazu.

3 Es entsteht ein neuer Kreisverkehr. Die Zufahrt zum Bahnhof wird ebenfalls neu gestaltet.

4 An die Kreuzung Senderstraße/Konrad-Doppelmayr-Straße kommt eine Ampel.

5 Die Senderstraße (L 41) wird von der L 190-Überführung bis zur ÖBB-Unterführung umgebaut.

6 Holzriedstraße

7 Kesselstraße