Unfall beim Wasserskifahren

Vorarlberg / 27.07.2022 • 22:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Das gekenterte Boot wurde von der Feuerwehr Hard abgeschleppt. Ingesamt sechs Boote waren an dem Einsatz beteiligt. Wasserrettung, Polizei
Das gekenterte Boot wurde von der Feuerwehr Hard abgeschleppt. Ingesamt sechs Boote waren an dem Einsatz beteiligt. Wasserrettung, Polizei

Motorboot zwischen Rohrspitz und Wetterwinkel in Höchst gekentert.

Fußach Dieser Spaß hatte ein abruptes Ende. Am Dienstag gegen 19.50 Uhr zog ein Motorboot mit drei Personen an Bord kurz vor dem Salzmann-Hafen in Fußach einen Wasserskifahrer hinter sich her. Die Manöver waren offenbar etwas zu gewagt, denn bei einer scharfen Kursänderung geriet das Boot offensichtlich ins Krängen (seitliche Schieflage) und kenterte. Die drei Männer an Bord und auch der Wasserskifahrer stürzten in den Bodensee. Sie konnten sich jedoch im seichten Wasser, das eine Temperatur von 25 Grad aufwies, am gekenterten Boot festhalten. Die alarmierte Seepolizei Hard rückte an und barg die vier unverletzten Männer, um sie anschließend der Wasserrettung zu übergeben.

Unfall beim Wasserskifahren