Loacker: “Handel nicht unnötig behindern”

Vorarlberg / 08.08.2022 • 19:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Loacker: "Handel nicht unnötig behindern"

NR-Abgeordneter Loacker (Neos) will Sonntagsöffnung im Handel.

Schwarzach Neos-Nationalratsabgeordneter Gerald Loacker spricht sich für flexiblere Öffnungszeiten aus. “Immer mehr Menschen kaufen online ein. Es geht darum, den niedergelassenen Handel und Arbeitsplätze vor Ort zu stärken.”

Die Öffnungszeiten sollen an die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden und jedem Unternehmer soll es offenstehen, ob er am Sonntag öffnet, fordert Loacker bei Vorarlberg LIVE. Die Gefahr, dass der Sonntag als Familientag abhanden kommen könnte, sieht der Neos-Wirtschaftssprecher nicht: “Man kann Gesetze so schreiben, dass niemand dazu gezwungen werden kann, am Sonntag zu arbeiten.”

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Youtube angezeigt.

Verbesserungsbedarf sieht Loacker auch beim österreichischen Steuersystem. “Es ist derzeit so geschnitzt, dass es sich für viele nicht mehr auszahlt, Vollzeit zu arbeiten.” Die Steuerlast müsse insbesondere für den Mittelstand gesenkt werden. “Wir bestrafen jene, die leisten. Wir müssen schauen, dass bei jenen, die brutto zwischen 2500 und 5000 Euro verdienen, die Steuerlast deutlich runtergeht.”

Das österreichische Steuersystem ist derzeit so geschnitzt, dass es sich für viele nicht mehr auszahlt, Vollzeit zu arbeiten.