„ghörig feschta“: Zusammen wird´s besser

Vorarlberg / 21.08.2022 • 17:14 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Am kommenden Wochenende lädt Bludenz wieder zum Jazz & Groove Festival in die Altstadt ein.Stadt Bludenz
Am kommenden Wochenende lädt Bludenz wieder zum Jazz & Groove Festival in die Altstadt ein.Stadt Bludenz

Das Jazz & Groove Festival lebt von
Zusammenarbeit.

Bludenz Die Vorfreude auf ein Highlight des Bludenzer Eventsommers auf dem Remise Vorplatz steigt. Dank treuer lokaler Partner kann das Jazz & Groove Festival von kommenden Donnerstag bis Samstag, 25. bis 27. August, erneut mit einem abwechslungsreichen Programm und Nachhaltigkeit punkten.

„Die jazzigen Sommernächte bringen jährlich Musikerinnen und Musiker sowie Fans der Szene in unserer Alpenstadt zusammen“, zeigt sich Kulturstadtrat Cenk Dogan begeistert. „Es freut mich, dass wir wieder die Auszeichnung ‚ghörig feschta‘ bekommen konnten und damit einen Beitrag zum Ziel einer nachhaltigen Veranstaltungskultur in Vorarlberg geben können.“ Die Sparkasse Bludenz, als größter Förderer von Bludenz Kultur, die Brauerei Fohrenburge und Getzner Textil sind zusammen mit dem Café Remise zuverlässige Sponsoren und Partner. Zusammen werden wichtige Ziele wie das Verringern von Abfällen, die Unterstützung der Regionalität sowie Umweltfreundlichkeit in das Veranstaltungskonzept intergiert. Die Initiative „ghörig feschta“ fördert das Engagement zur umweltbewussten Veranstaltungskultur mit der gleichnamigen Auszeichnung.

Ausgewähltes Programm

Das Programm des musikalischen Wochenendes startet am Donnerstag mit einem „Fierobad Jazz Special“ in der Bludenzer Altstadt. Am Freitag und Samstag werden die heimischen und internationalen Größen auf dem Remise-Vorplatz grooven. Der Freitagabend startet mit der fesselnden Energie des Devigili/Middelton Quartets und steht in Anschluss ganz im Zeichen der Jazzlegende Ella Fitzgerald: mit ihrer Pocket Big Band macht Karin Bachner, zu den besten Jazzsängerinnen Österreichs gehörend, eine Zeitreise in die swingende Zeit der Jahrhundertstimme.

Am Samstag geht es mit dem Paul Pichler Quartett bluesig weiter und der Hot Pants Road Club feiert gemeinsam mit dem Remise-Publikum seinen 30. Geburtstag. Der unvergleichliche Sound des HPRC, der sich auf einen schnörkellosen Rhythmus, funkig-jazzige Bläsersätze und souligen Sologesang gründet, macht den Abschluss des vielfältigen Festivals. Tickets fürs Festival können noch online unter www.laendleticket.at sowie in allen Sparkassen und Raiffeisenbanken und allen Ländleticket-Vorverkaufsstellen bezogen werden.