Jazziges Wochenende

Vorarlberg / 30.08.2022 • 16:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hot Pants Road Club sorgte im Remise-Saal für gute Stimmung. Stadt Bludenz
Hot Pants Road Club sorgte im Remise-Saal für gute Stimmung. Stadt Bludenz

Festival-Wochenende brachte Jazz, Blues, Swing, Funk und Soul.

Bludenz Das jazzige Wochenende hatte am Donnerstag mit dem „Fierobad Jazz Special“ fulminant gestartet. Mona Ida, muscon feat. Caviezel/Rath/Grabher und Hometrainer bespielten die Bludenzer Innenstadt und machten damit das perfekte Warm-up. Der erste Festival-Abend in der Remise war ursprünglich Apen Air geplant. Kurzfristig mussten die Konzerte vom Remise-Vorplatz dann doch wetterbedingt in den Saal verlegt werden. Der Vorplatz war bereits mit der großen Eventbühne, Technik, Dekoration und Außenbewirtung für einen Sommerabend gerüstet. Doch kurz nach der Begrüßung von Kulturamtsleiter Stefan Kirisits begann der Regen. Künstler, Techniker, Veranstalter und auch die Besucher bewiesen Flexibilität und Spontanität. Mit nur wenigen Minuten Verzögerung begann die Show im Saal der Remise. Das Devigili/Middelton Quartet fesselte mit feinstem Jazz, und Karin Bachner beswingte mit ihrer Pocket Big Band ganz im Zeichen der Jahrhundertstimme Ella Fitzgerald.

Am Samstag ging es im Remise-Saal mit „Soft Fusion“ vom Paul Pichler Quartett weiter. Spätestens beim Hot Pants Road Club blieb kaum jemand im vollen Saal sitzen. Der HPRC feierte mit dem Publikum seine 30-jährige Bühnengeschichte und heizte mit dem unvergleichlichen Sound aus Funk, Soul und Pop richtig ein – die Partystimmung konnte kaum besser sein und das lebendige Programm lud zum Mitsingen und Tanzen ein.

„Ein wieder einmal erfolgreiches Jazz & Groove Festival liegt hinter uns. Die gemeinsame Begeisterung an der Sache und besonders zur Musik verleiht dem musikalischen Wochenende einen besonderen Charme. Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr“, sagt Kulturstadtrat Cenk Dogan.